Mass customization aus anderen Branchen: Blaupause für Onlinedrucker?

16. Oktober 2014, 16:10 Uhr | Hot/Flop, Meinung, Neues
rose_biketown_muenchen_aufm

Druckdienstleister in den deutschsprachigen Ländern wagen sich beim Thema E-Business Print viel zu wenig an das Thema Mass Customization. Die meisten Onlineprintshops bleiben beim guten alten Datenuploader, nicht ganz so viele haben einen Online-Editor zu bieten. In beiden Fällen ist das bei potentiellen Anwendungen für Konsumenten weit weg von ideal. Im B2C wollen die Kunden Produkte einfach, ohne Lernaufwand und mit sofortigem visuellen Feedback konfigurieren können.

Mehr lesen →

Markteintritt: US-Onlinedrucker Mimeo startet deutschen Cloud Printing Shop und deutsche Produktion

15. Oktober 2014, 16:08 Uhr | Archiv
(Abb.: Mimeo)

Die US-Größe im E-Business Print Mimeo setzt sein Konzept nun auch in Good Old Europe um. Nach der Übernahme der Berliner Koebcke GmbH, die Ende 2013 als Teil der strauchelnden Service Point Solutions S.A. in Insolvenz gegangen war, ist das an erster Stelle eine gute Nachricht für die Mitarbeiter, denn alle 110 Arbeitsplätze bleiben erhalten. Der Berliner Standort wird die Druckproduktion für die Mimeo-Marke übernehmen, aber auch weiter für Bestandskunden arbeiten. Spannend finde ich jedoch die Frage, wie gut der Markt das Geschäftsmodell von Mimeo annimmt – denn es hat eine Besonderheit, die insbesondere für Geschäftskunden interessant ist.

Mehr lesen →

Von der Rolle wird (online)gesellschaftsfähig: Auch Laserline bietet ab Herbst Rollenoffsetdruck im Onlinedruckshop an

13. Oktober 2014, 15:45 Uhr | Hintergrund, Neues, Technik
(Abb.: KBA)

Im Mai diesen Jahres war es für viele Teilnehmer des Online Print Symposiums noch ein ungewöhnliches Thema: Funktioniert ein Onlinedruckshop auch für Rollenoffsetdruck? Die Antwort des Referenten aus dem Haus Bechtle Druck (dierotationsdrucker.de), hier kurzgefasst: Ja. Wurde noch vor einem halben Jahr so ein Engagement im E-Business Print als exotisch betrachtet, so beschäftigen sich heute bereits mehrere Druckunternehmen mit und ohne eigenen Onlinedruckshop mit den Potentialen, die ein Internet-Vertriebsweg für Rollenoffsetdruckprodukte aufweist. Jüngster Beleg ist die Portfolio-Ergänzung von Laserline.

Mehr lesen →

sPrint von PerfectPattern: Auf dem Weg zur dynamischen Selbstorganisation von Druckaufträgen in Sammelformen

9. Oktober 2014, 12:37 Uhr | Meinung, Neues, Technik
(Abb.: Toray Waterless)

Für viele Onlinedruck-Geschäftsmodelle sind Sammelformen einer der Schlüsselfaktoren für den Geschäftserfolg. Wer die Sammelform richtig bestückt, kann ein großes Potential an Kosteneinsparung nutzen. Und ich sehe bei diesem Thema das Ende der Fahnenstange noch lange nicht erreicht. Ich habe da die Vorstellung (oder soll ich sagen: Vision) der sich dynamisch selbst organisierenden Druckjobs. Eine aus dem universitären Bereich stammende Firma aus München kommt mit ihrer Software dieser Vision immer näher.

Mehr lesen →

The Times They Are A Changin´- Initiative Online Print bringt E-Business Print auf den öffentlichen Radar, „Gründungsgrund“ Vistaprint nun Mitglied

8. Oktober 2014, 12:36 Uhr | Meinung, Neues

Ja, die Zeiten ändern sich. Seit dem 18. Dezember 2007 gibt es die Initiative Online Print e.V., kurz IOP, die Interessensvertretung der deutschsprachigen Online-Print Industrie, die ich damals mitbegründete und bis heute als Vorsitzender vertrete. Wir haben die Ziele des Netzwerkens untereinander, einer besseren Sichtbarkeit der Online-Print-Wirtschaft und natürlich auch das Verfolgen unserer Brancheninteressen durch aktive Lobbyarbeit. Eines der Hauptmotive bei der Gründung des Vereins, damals noch unter dem Namen „Interessengemeinschaft zur Förderung des freien Wettbewerbs Web-to-Print e.V.“, war das Abwehren von Software-Verfahrens-Patenten der Firma Vistaprint – übrigens erfolgreich. Heute ist Vistaprint selber Mitglied der IOP.

Mehr lesen →

3D-Druck bei Flyeralarm: Neue Marke schafft Komplementärergänzung des bestehenden Geschäfts

7. Oktober 2014, 12:00 Uhr | Hot/Flop, Meinung, Neues, Technik
(Abb.: Flyeralarm/my3D)

Ein erstes Zeichen für den Schritt in den 3D-Druck-Bereich war das neue Profilbild von Flyeralarm-CEO Markus Schmedtmann auf LinkedIn. Dieses zeigt ihn als eine 3D-Selfie-Figur, dazu ist der Schriftzug „my3D – powered by Flyeralarm“ zu lesen. Die Onlinedruckfabrik Flyeralarm bietet ab sofort den 3D-Druck an. Für mich ein Anlass, diesen Business Case mal näher zu betrachten – zumal in der (2D)Druckbranche ständig über die Möglichkeiten, Chancen und Potentiale der additiven Fertigung gesprochen wird.

Mehr lesen →

Hefte raus, Klausurarbeit: Meine Seminarangebote zu E-Business Print für Entscheider, aktuelle Termine

6. Oktober 2014, 12:24 Uhr | Neues

Kennen Sie den Begriff Onlinefizierung? Nein? Das ist nicht verwunderlich, weil dieses Wort bislang kaum verwendet wird. Dabei kann es sehr gut den Umstand beschreiben, dass so ziemlich jeder Lebensbereich – und damit auch alle Geschäftsbereiche – vom Internet erfasst werden. Druckdienstleister sind da nicht ausgenommen. Und während nicht nur für Kanzlerin Merkel selbiges Internet noch das Etikett „Neuland“ trägt, sind andere dort mit ihren Geschäftsmodellen längst zuhause. Ob sie sich dabei auch mit der Haustechnik auskennen, steht auf einem anderen Blatt.

Deshalb wenden sich meine Entscheider-Seminare (Sie merken schon, ich schreibe ausnahmsweise mal in eigener Sache) nicht nur an Entscheider aus Druck- und Medienbetrieben, die in das E-Business Print einsteigen wollen, sondern auch an jene, die bereits erste Schritte im E-Business hinter sich haben. Die Online-Uhren ticken nämlich erheblich anders als die des Offline-Vertriebsgeschäfts. Entsprechende Strategien sind deshalb auch anders anzusetzen; es gilt ein anderes Marktumfeld zu betrachten und die Besonderheiten des ominösen Online-Kunden zu berücksichtigen.

Mehr lesen →

Oft vernachlässigt: Einfache Maßnahmen zum Auswerten der Nutzung von QR Codes

1. Oktober 2014, 9:30 Uhr | Hintergrund, Technik
Urheberrecht: gpointstudio / 123RF Stockfoto

Sie sind eine beliebte Verbindung zwischen dem Offline-Medium Papier und Online: QR Codes haben einen schon hohen Bekanntheitsgrad, viele Endanwender wissen über ihre Funktionsweise Bescheid und sie werden gerne von Publishern eingesetzt. Was dabei gerne vergessen wird: Wie, womit und wo werden die QR Codes eigentlich genutzt? Viele Publisher nutzen gar nicht die Möglichkeiten zur Messung bei diesem Rückkanal für Print. Ich habe im Folgenden einige Möglichkeiten dafür sowie Zahlen zur Nutzung zusammengetragen.

Mehr lesen →

Brauchen wir es? Big Data in der Druck- und Medienbranche, Teil 2

29. September 2014, 11:30 Uhr | Hintergrund, Technik
(Abb.: stux/pixabay, cc)

Big Data betrifft früher oder später jedes Unternehmen in der Druck- und Medienbranche. Für die mittelständisch geprägte Industrie sind die wichtigsten direkten Treiber dafür das Datenwachstum, die Datenanalyse und das Qualitätsmanagement. Doch große Umsatzbereiche werden mit Kunden erzielt, für die Big Data und Data Mining schon jetzt essentiell sind. Druckdienstleister haben dabei die besten Aussichten im E-Business Print.

Mehr lesen →

Kundenbindung für Onlinedrucker: Sieben Themenfelder, die man beackern sollte

25. September 2014, 10:00 Uhr | Hintergrund
NavyKnoten

Der beste Kunde ist der wiederkehrende Kunde – diese Binsenweisheit gilt umso mehr im E-Business, wo der nächste Onlinedrucker nur einen Mausklick entfernt ist. Doch ich stelle immer wieder fest, dass viele Anbieter im Onlinedruckbereich dieses Thema nicht auf dem Radar haben. Vielleicht lassen sich diese Marktteilnehmer ja durch Zahlen überzeugen.

Mehr lesen →

Copyright

Copyright 2014 Bernd Zipper, zipcon consulting GmbH

Archiv