Online Print Symposium 2015 – Teilnehmerstimmen im Video

28. März 2015, 12:30 Uhr | Neues

Das Online Print Symposium 2015 ging gestern zu Ende – wir, die Veranstalter von zipcon consulting, dem Bundesverband Druck und Medien (bvdm) und der Fogra, freuen uns ebenso über eine gelungene Veranstaltung wie über die spannenden Themen und das Netzwerken der über 220 Teilnehmer aus den Entscheiderkreisen der Onlinedruckbranche. Hier präsentiere ich schon einmal ein Video mit Teilnehmerstimmen, und natürlich werde ich auf beyond-print.de in gewohnter Weise nachberichten. Aber erst einmal möchte ich ausdrücklich den Besuchern des dritten Online Print Symposiums danken – ihr wart großartig, und ihr bringt unsere Industrie voran!

Das nächste Online Print Symposium findet statt am 17. und 18. März 2016 – save the date!

Herzlichst, und ein entspanntes Wochenende wünschend,

Bernd Zipper

Mehr lesen →

Standortbestimmung E-Business Print

24. März 2015, 17:52 Uhr | Meinung, Neues
Steuerstand einer Heidelberger Speedmaster SM 102 (Abb.: wikicommons, cc)

Am Donnerstag startet das dritte Online Print Symposium, ich bin schon auf dem Weg nach München/Unterschleißheim, dem Veranstaltungsort. Dieses Jahr dürfen wir als Veranstalter (der bvdm, die Fogra und meine Firma zipcon consulting) uns auf die bisher höchste Teilnehmerzahl freuen – über 220 Geschäftsführer, Manager und Entscheider werden kommen. Zur Zeit gibt es mehrere Neuigkeiten, die mich im Vorfeld dieses Leit-Events des E-Business Print veranlassen, auf die aktuellen Entwicklungen in der Onlinedruckindustrie hinzuweisen.

Mehr lesen →

Mobile Fotobuch-Erstellung wird Trend: Neue Welle im Fotoprint-Markt

19. März 2015, 16:30 Uhr | Hintergrund, Hot/Flop, Neues
PhotolaneAufm

Vielleicht wird es ja sogar ein Ansturm. Nach neuen Zahlen, die eine Studie von Suite48a vorlegt, verzeichnen Anbieter wie Snapfish oder Cewe stark ansteigende Zahlen von Anwendern, die mobile Apps für die Print-Ausgabe ihrer Smartphone-Fotos nutzen. Bei Snapfish sind 20 Prozent der Kunden, die dafür die Snapfish-App nutzen, auch Neukunden. Noch beeindruckender finde ich Zahlen aus Europa: Über 50 Prozent der Kunden, die erstmals über eine mobile App bei Cewe Fotodrucke ordern, sind Neukunden.

Mehr lesen →

Cimpress jetzt im deutschsprachigen Raum: Der weltgrößte Onlinedrucker übernimmt den österreichischen Marktführer druck.at

18. März 2015, 14:26 Uhr | Neues
Produktionsstätte der druck.at (Abb. des Unternehmens)

Heute sind sich Cimpress (bekannt durch seine Marke Vistaprint) und die druck.at Druck- und Handelsgesellschaft aus Leobersdorf in Österreich über eine Übernahme des Onlinedruckunternehmens durch den Mass Customization Anbieter und weltgrößten Onlinedrucker einig geworden. Zu einem Kaufpreis von 23,3 Millionen Euro geht der österreichische Onlinedrucker zu 100 Prozent in die Hände von Cimpress N.V. Dabei muss auch noch die österreichische dpi Gruppe, die sich erst 2013 an druck.at beteiligte, dem Deal zugestimmt haben. Nach den Übernahmen in Italien, Niederlande, Frankreich und jetzt Österreich wird der deutsche Onlinedruckmarkt nun noch ein Stück weiter mit Cimpress-Produktionsstätten eingekreist.

Mehr lesen →

Die dritte Wolke: Adobe startet Adobe Document Cloud für Acrobat

17. März 2015, 11:56 Uhr | Neues
AcrobatDC_Front

Nach Creative Cloud und Marketing Cloud kommt nun die dritte Wolke auf Adobe-Anwender zu: Im April startet die Adobe Document Cloud, was im Kern die Acrobat-Anwendungen umfasst. Das war erwartbar, denn ausgerechnet Acrobat-Services fehlten noch im Cloud-Portfolio. Sind wir jetzt nun endlich auf dem Weg zum papierlosen Büro?

Mehr lesen →

Die totale Fehleinschätzung: Die Potentiale des 3D-Drucks für die Druckindustrie

12. März 2015, 19:23 Uhr | Hintergrund, Meinung, Technik
So blumig wie diese 3D-Drucke ist das Potential der additiven Fertigung für die Druckbranche nicht (Abb.: designermetin, cc)

Die traditionelle Druckindustrie ist nicht vom Aus bedroht, aber sie schrumpfte. Zumindest in den industrialisierten Ländern, und dort zumindest bis jetzt. Seit geraumer Zeit gibt es nun in der Branche einen regelrechten Aufmerksamkeits-Hype um ein möglicherweise neues Geschäftsgebiet, das mit Druck wenigstens den Namensbestandteil „Druck“ gemeinsam hat: Den 3D-Druck. Und ich kann es gar nicht fassen, was das so alles an Aktivitäten auslöst. Da werden grafische Fachhändler plötzlich zu 3D-Druck-Ausstattern, Fachmagazine führen eine 3D-Druck-Rubrik ein, und allerorten werden Seminare zum Thema 3D-Druck veranstaltet, die dem geneigten (oder auch manchmal fast verzweifelten) Druckfachleute-Publikum die schöne Welt der additiven Fertigung nahebringen – denn so sollte man den 3D-Druck zutreffender bezeichnen. Ich finde, es wird Zeit für einen Realitäts-Check.

Mehr lesen →

Britischer Drucker Pureprint zeigt sich mutig: Komplexe Print-MIS-Installation von Tharstern soll drei Workflows und Web-to-Print verbinden

11. März 2015, 14:50 Uhr | Meinung, Neues, Technik
TharsternsPrimoAufm

In Großbritannien ist dem MIS-Anbieter Tharstern ein Auftrag für eine der komplexesten Print-MIS-Installationen weltweit zugefallen. Bei der Firma Pureprint sollen an mehreren Standorten 120 Arbeitsplätze, die Workflow-Systeme von Heidelberg, Kodak und HP sowie die Pureprint-eigene Web-to-Print-Softwarelösung Purity zusammengebracht werden.

Mehr lesen →

Mass Customization als Gesamtkonzept: Der Startup Stickvogel setzt auf Personalisierungsservice für Onlineshops

10. März 2015, 15:45 Uhr | Hot/Flop, Neues, Technik
StickvogelAufm

Heute möchte ich einen Startup aus Berlin vorstellen, der einerseits selber als „Add-on“-Service für Onlineprintshops auftreten kann, zum anderen aber auch als Geschäftsmodell im Bereich Personalisierung sehr interessant ist. Das junge Unternehmen startete mit dem Besticken von Textilien, fügte aber schon bald auch das Gravieren und den Canvas-Print als Service für Onlineshops hinzu.

Mehr lesen →

Gedruckte Elektronik: Sonnenkraft zum Aufdrucken, temperaturfühlende Verpackung, selbstleuchtende Tapeten

6. März 2015, 13:58 Uhr | Neues, Technik
Arjowiggins Creative Paper vertreibt bereits eine für printed electronics geeignete Papierserie , auf Wunsch mit NFC vorgefertigt. (Abb.: Hersteller)

Diese Woche war in München die Messe LOPEC (Large-area, Organic & Printed Electronics Convention), ein guter Anlass für mich, hier auf beyond-print mal wieder auf die aktuellen Entwicklungen bei gedruckter und organischer Elektronik hinzuweisen. Auf die klassische Druckindustrie kommen Entwicklungen zu, die in wenigen Jahren gedruckte Elektronik zu einer normalen Sparte des Druckprodukte-Angebots machen werden. Besonders unter Beobachtung sind die Möglichkeiten für den Verpackungsdruck, aber auch beispielsweise der dekorative Druck wird gedruckte Elektronik und damit Funktionalität integrieren.

Mehr lesen →

Onlineprint-Geschäftsmodell „Physical API“: Schnittstellen-Druck aus dem Web

4. März 2015, 16:26 Uhr | Hot/Flop, Meinung, Technik
PrintAPI_Front

Schon mal von einer „Physical API“ gehört? Kurz gesagt, eine solches Application Programming Interface (API) stellt eine Verbindung der virtuellen zur physischen Welt her. Dabei sorgt die API dafür, dass Dinge entstehen oder verschickt werden. Unter den Geschäftsmodellen von Firmen, die Physical APIs einsetzen, ist ein auffällig hoher Anteil an Onlinedruck-Services. Und meist sind es Startups, die nicht aus der Druckbranche stammen – und auch nicht aus Deutschland.

Mehr lesen →

Copyright

Copyright 2015 Bernd Zipper, zipcon consulting GmbH

Archiv