Immer mehr Onlinesüchtige

22. Juli 2008, 7:28 Uhr | Archiv

(22. Juli 2008 – ds) Aktuell sind in Deutschland knapp 2 Millionen Menschen in Deutschland Internetsüchtig. Von dieser Dunkelziffer gehen aktuelle Studien aus. In China sind es knapp ein Zehntel aler Internetnutzer zwischen 13 und 31 Jahren, so die China Youth Association for Network Development in ihrem aktuellen Bericht.

Doch das Problem ist gesellschaftlich noch nicht in die Köpfe der Menschen eingedrungen. „Die Zahl der Onlinesüchtigen steigt. Aktuelle Studien gehen bereits von einer Dunkelziffer von zwei Mio. Internetabhängigen in Deutschland aus“, stellt Gabriele Farke, Onlinesucht-Beraterin und Initiatorin des Selbsthilfe-Portals Onlinesucht.de im Gespräch mit pressetext fest. Die Erkenntnis, dass das Internet abhängig machen kann, sei zwar keineswegs neu. Vor allem die fehlende Anerkennung von Internetsucht als offizielles Krankheitsbild sei mittlerweile längst überfällig. „Psychologen und Psychiater fordern dies seit langem. Die fehlende Anerkennung führt dazu, dass derartige Probleme von den Angehörigen oft einfach unter den Tisch gekehrt werden und eine kostenlose Betreuung von Betroffenen unmöglich ist“, erklärt Farke.

Die Internetsucht betrifft in China laut den aktuell vorgelegten Zahlen vor allem männliche Nutzer (69 Prozent) Gerade im Bereich der Online-Spielsucht seien männliche Nutzer deutlich in der Überzahl. „Erst […] die Online-Chatsucht ist eine vorrangige Frauendomäne“, ergänzt Farke. Und der Bedarf an Beratung nimmt stetig zu, denn immer mehr Benutzer gelten als gefährdet. Etwa zehn Prozent der rund 40 Mio. deutschen Internetnutzer befinden sich an der Schwelle zur Abhängigkeit. „Die Politik muss erkennen, dass es notwendig ist, Betroffene mit Förderungen zu unterstützen“, so Farke abschließend.

Link:
www.onlinesucht.de

Über den Autor

0 Kommentare


Was meinen Sie zu diesem Thema?

Wir freuen uns über Ihren Kommentar.

Schreibe einen Kommentar

* Pflichtangaben; Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
 

Copyright

Copyright 2015 Bernd Zipper, zipcon consulting GmbH

Archiv