Geschäftsmodell „Drucker Flatrate“?

29. Juli 2008, 7:24 Uhr | Archiv

(29. Juli 2008 – jb) Neue Vertriebsmöglichkeit für Fachhändler: OKI Printing Solutions, Anbieter professioneller Drucklösungen und Outputmanagement macht Händlern zum Launch seiner neu gestalteten Website ein Angebot und will so die hauseigenen Fullservice Printing Tarife vermarkten.

Über einen bereitgestellten Linkschlüssel können OKI Händler die Printer Flatrate auf ihrer eigenen Website bewerben und profitieren danach von automatisierter, direkter Lead Zuteilung. Darüber hinaus belohnt OKI seine Fachhändler bei Vertragsabschluss mit einer garantierten Marge über die gesamte Laufzeit.

OKI Printing Solutions stellt Fachhändlern einen personalisierten Printer Flatrate Linkschlüssel zur Verfügung, der sich problemlos in bestehende Websites integrieren lässt. Somit ist es ihnen möglich, über einen leicht zu erzeugenden Link auf die neue Seite zu verweisen. Durch die Weiterleitung gelangen Anwender zu einer Übersicht der Printer Flatrates und können so je nach gewünschtem Drucker oder Multifunktionsgerät entsprechend ihrer Anforderungen das passende Tarifmodell online auswählen. Bei Absenden der Anfrage durch den Endkunden erhält der Händler, dessen Kennung mit dem Linkschlüssel übertragen wurde, diese anschließend direkt zugeteilt.

OKI Printer Flatrate im Überblick
Die Tarifmodelle bieten Anwendern Druck zu einem monatlichen Pauschalpreis mit OKI A4- und A3-Farbseitendruckern sowie Multifunktionsgeräten – ab 49 Euro. Dabei können Anwender entsprechend ihres Einsatzbereiches und durchschnittlichen Flächendeckungsgrades zwischen Tarifen für Office- und Graphic Arts Druckumgebungen wählen. Die Pakete werden über ein gewünschtes monatliches Druckvolumen (Farbe und Schwarzweiß) abgeschlossen und sind in zwei Varianten verfügbar: Als Printer Flatrate inklusive aller Kosten für druckereigene Verbrauchsmaterialien und Vor-Ort-Service am nächsten Arbeitstag sowie in der Plus-Variante, die zusätzlich die Drucker-Hardware umfasst. Flexibel können Anwender zudem die gewünschte Laufzeit wählen – abhängig vom Tarif 12, 24, 36 oder 48 Monate.

Erhältlich sind die OKI Printer Flatrate und -Plus Tarife bei der Neuanschaffung eines OKI Farbseitendruckers oder -MFPs der Serien C5000, C8000, C9000 und der speziellen Graphic Arts Serie ES3640XF über einen autorisierten OKI Fachhändler bzw. GA Competence Partner in Deutschland.

Link:
www.okiprinterflatrate.de

Über den Autor

Florian Meier

0 Kommentare


Was meinen Sie zu diesem Thema?

Wir freuen uns über Ihren Kommentar.

Schreibe einen Kommentar

* Pflichtangaben; Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
 

Copyright

Copyright 2015 Bernd Zipper, zipcon consulting GmbH

Archiv