Google ändert Smartphone-Strategie

17. Mai 2010, 8:39 Uhr | Archiv

In einem aktuellen Blog-Eintrag von Google erklärt das Unternehmen, dass es seine Strategie beim Verkauf des eigenen Smartphones „Nexus One“ überdacht hat. Dabei kam man zu dem Ergebnis, dass der Verkauf nur über den Webshop ein Flop ist. Daher wird man den Webshop schließen und ihn zukünftig als Showcase für Android-Handys nutzen.

Das Nexus One (Quelle: gizmodo.com)

Der eigene Webshop war letztlich nur ein „Nischenkanal für ‚early Adaptors'“ wie Googles Andy Rubin schrieb. In Zukunft wird man versuchen, das Nexus One besser bei den Einzelhändlern zu platzieren. Doch das wird letztlich schwer. In den USA haben die Mobilfunkanbieter Verizon und Sprint das Nexus One nicht aufgenommen sondern weiter entwickelte Android-Smartphones von HTC – damit scheint das Ende von Googles erstem und eigenen Smartphone besiegelt zu sein.

Gegenüber Engadget.com erklärte Google auf Nachfrage, dass man derzeit keine weiteren eigenen Smartphones plane und dass der Support für die bisher verkauften Nexus One vorerst weiter läuft. (Daniel Schürmann | Quelle: googleblog, engadget.com, gizmodo.com)

Über den Autor

Bernd Zipper
Gründer und CEO von zipcon consulting GmbH, einem der führenden Beratungsunternehmen für die Druck- und Medienindustrie in Mitteleuropa. In den unterschiedlichsten Kundenprojekten begleiten der Technologie- und Strategieberater und sein Team aktiv die praktische Umsetzung. Er entwickelt Visionen, Konzepte und Strategien für die im Printerstellungsprozess beteiligten Akteure der unterschiedlichsten Branchen. Bernd Zipper ist Initiator der E-Business Print Online Studie (EPOS) und neben seiner Beratertätigkeit auch Autor, Dozent sowie gefragter Referent, Redner und Moderator. Seine visionären Vorträge gelten weltweit als richtungsweisende Managementempfehlungen. (Profile auch bei Xing, LinkedIn und GooglePlus).

0 Kommentare


Was meinen Sie zu diesem Thema?

Wir freuen uns über Ihren Kommentar.

Schreibe einen Kommentar

* Pflichtangaben; Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
 

Copyright

Copyright 2015 Bernd Zipper, zipcon consulting GmbH

Archiv