Mobiltelefon-Erfinder meldet sich zu Wort

12. Juli 2010, 8:11 Uhr | Archiv

Wer von Ihnen weiß heute eigentlich, wer damals 1973 das Mobiltelefon erfunden hat? Es war Martin Cooper. Nach Jahren in denen er fast von der Bildfläche verschwunden war, meldet er sich in einem ausführlichen Interview mit CNN wieder zu Wort und spricht über die aktuellen Geräte und erklärt, dass heutige Smartphones komplizierter seien, als er es sich je vorgestellt hatte.

Urheber/Quelle: Martin Cooper

Gegenüber CNN äußerte sich Cooper auch zu seinen damaligen Visionen der Zukunft. “Wir [ich und das Team von Motorola] wussten, dass irgendwann jeder ein Mobiltelefon besitzen würde. Doch nie im Traum hätte ich daran geglaubt, dass es noch zu meinen Lebzeiten soweit sein würde.” Heute jedoch gibt es in etwa 5 Milliarden Mobiltelefone auf der Welt bei 6,89 Milliarden Menschen – Zahl weiter steigende, sodass es schon bald gleich viele Menschen wie Mobiltelefone geben wird.

Heute gibt es zahlreiche Hersteler von Mobiltelefonen, der Markt und die Anforderungen wachsen – auch die Geräte. Nicht mehr in der Größe, sondern von den Funktionen und den Einsatzmöglichkeiten her. Das sorgt für kompliziertere Bedienung. Auch Cooper ist dies aufgefallen und in seiner Meinung sind die heutigen Geräte oftmals zu kompliziert zu bedienen. “Ich bin mir nicht sicher, ob es gut ist, alle diese Funktionen in einem Gerät zu haben. Man fragt sich ob die Mobiltelefone für die wahren Menschen oder doch nur für Entwickler und Ingenieure entwickelt wurden.”

Doch Cooper hält sich weiterhin auf dem Laufenden. So besaß er laut eigener Aussage ein iPhone, welches er aber seinem Enkel gab. Heute nutzt er ein Droid von Motorola. Und wie er iPhone und Android-Geräte im Vergleich sieht, erklärte er auch: “Android-Telefone haben aufgeholt. Die aktuellsten Geräte sind mindestens gleich gut wenn nicht sogar besser als ein iPhone.”

Neben seinem Droid was er nutzt, probiert er zudem gerade ein europäische Smartphone aus: das Vertu. “Es kostet in der günstigsten Variante 5000 Dollar und man könnte sogar eine goldene Version davon kaufen”, so Cooper. (Daniel Schürmann | Quelle: gizmodo.com, engadget.com, cnn.com)

Über den Autoren

Bernd Zipper
Gründer und CEO von zipcon consulting GmbH, einem der führenden Beratungsunternehmen für die Druck- und Medienindustrie in Mitteleuropa. Er ist Initiator der E-Business Print Online Studie (EPOS) und neben seiner Beratertätigkeit auch Autor, Dozent sowie gefragter Referent, Redner und Moderator. (Profile auch bei Xing, LinkedIn und GooglePlus). ---- Founder and CEO of zipcon consulting GmbH, a leading consultancy for the printing and media industry in Central Europe. He initiated the E-Business Print Online Studie (EPOS) and acts - in addition to his consulting activity - as an author, lecturer, speaker and moderator. See his profiles on Xing, LinkedIn and GooglePlus.

0 Kommentare


Was meinen Sie zu diesem Thema?

Wir freuen uns über Ihren Kommentar.

Hinterlasse eine Antwort


*

* Pflichtangaben; Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
 

Copyright

Copyright 2014 Bernd Zipper, zipcon consulting GmbH

Archiv