Lieferengpässe bei weißem iPhone 4

20. Juli 2010, 8:29 Uhr | Archiv

Die letzten Wochen waren nicht ganz einfach für Apple und sein neues iPhone 4. Nun wurde letzte Woche Freitag während der Stellungnahme zu den Antennen-Problemen ebenfalls mitgeteilt, dass sich das weiße iPhone 4 um weitere zwei Wochen verspäten wird und erst Ende Juli verfügbar ist. Zu den Gründen äußerte sich Apple weiterhin nicht wirklich.

Weißes iPhone 4 (Quelle: engadget.com)

Apple gab bisher nur bekannt, dass es schwieriger ist, das weiße iPhone 4 zu produzieren, als das schwarze. DOch nach einer chinesischen Zeitung (21st Century Business Herald) gehen die Probleme zurück auf ein Unternehmen mit dem Namen Lens Technology. Dieses chinesische Unternehmen ist darauf spezialisiert, die Glasfront- und Rückseite des iPhone herzustellen.

Ein Mitarbeiter von Lens Technology, welches die Gläser für das iPhone aus Materialien herstellt, die aus Deutschland oder der Schweiz kommen, erklärte, dass man derzeit Probleme habe, den Druck der weißen Farbe auf das Glas zu kontrollieren. Genauer: Man sucht die richtige Mischung aus Farbauftragsmenge und Opazität. Die ersten weißen iPhone 4 Cover die es in die Hände von Engadget geschafft haben, sollen dunkler sein, als zum Beispiel das iPhone Dock. Daher geht man davon aus, dass die Ende Juli kommenden weißen iPhones deutlich weißer sein werden.

Ein weiteres Problem dürfte die Nachfrage sein, die Apple für das weiße iPhone hat. Nach Industriequellen ist die Produktion derzeit nur halb so groß, wie von Apple gefordert – daher dürfte es zu langen Lieferzeiten für das weiße iPhone 4 kommen. Wir berichteten zum Thema ebenfalls schon vor einigen Wochen. (Daniel Schürmann | Quelle: engadget.com)

Über den Autoren

Bernd Zipper
Gründer und CEO von zipcon consulting GmbH, einem der führenden Beratungsunternehmen für die Druck- und Medienindustrie in Mitteleuropa. Er ist Initiator der E-Business Print Online Studie (EPOS) und neben seiner Beratertätigkeit auch Autor, Dozent sowie gefragter Referent, Redner und Moderator. (Profile auch bei Xing, LinkedIn und GooglePlus). ---- Founder and CEO of zipcon consulting GmbH, a leading consultancy for the printing and media industry in Central Europe. He initiated the E-Business Print Online Studie (EPOS) and acts - in addition to his consulting activity - as an author, lecturer, speaker and moderator. See his profiles on Xing, LinkedIn and GooglePlus.

0 Kommentare


Was meinen Sie zu diesem Thema?

Wir freuen uns über Ihren Kommentar.

Hinterlasse eine Antwort


*

* Pflichtangaben; Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
 

Copyright

Copyright 2014 Bernd Zipper, zipcon consulting GmbH

Archiv