Windows 7 SP1 in erster Hälfte 2011

22. Juli 2010, 13:54 Uhr | Archiv

Wie wir bereits berichteten, ist mit dem Service Pack 1 von Windows 7 nicht vor 2011 zu rechnen. Nun wurde das Releasedatum weiter eingegrenzt, innerhalb der ersten Hälfte des Jahres sollen auch Endnutzer das neue SP1 für das Betriebssystem der Redmonder bekommen.

Quelle: pocketnow.com

Eine über ‚TechNet‘ veröffentlichte Liste der häufigsten Fragen zur Updatesammlung lässt die erste Hälfte des kommenden Jahres als Termin für das SP1 verlauten.

Ursprünglich ging man davon aus, dass das SP1 womöglich noch im Herbst 2010 von Microsoft herausgegeben würde. Nun wird der April 2011 als Zeitraum genannt, bis das Updatepaket fertiggestellt ist. Welche Gründe die Verzögerung hat, wurde nicht genannt.

Im Wesentlichen erhalten Desktop-Nutzer mit dem Service Pack 1 für Windows 7 eine Sammlung aller bisher veröffentlichten Updates und Patches. Doch auch ein paar Neuerungen werden in dem Paket enthalten sein. So sollen Nutzer des Windows Server 2008 R2 neue Funktionen erhalten: RemoteFX den Remote Desktop Services nun auch Rich Media-Unterstützung, so sollen sich Multimedia-Funktionen (wie z.B. Video-Wiedergabe oder 3D-Grafiken) in Remote-Sitzungen an einer lokalen Maschine nutzen lassen. Die zweite Neuerung ist “Dynamic Memory in Hyper-V”, mit dem die Verteilung des Hauptspeichers an virtuelle Maschinen erleichtert werden soll. (Marco Schürmann | Quelle: winfuture.de)

Über den Autor

Marco Schürmann

0 Kommentare


Was meinen Sie zu diesem Thema?

Wir freuen uns über Ihren Kommentar.

Schreibe einen Kommentar

* Pflichtangaben; Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
 

Copyright

Copyright 2015 Bernd Zipper, zipcon consulting GmbH

Archiv