Indien: Tablet-PC kostenlos

26. Juli 2010, 12:30 Uhr | Archiv

Für umgerechnet knapp 25 Euro sollen Schüler und Studenten in Indien ab dem kommenden Jahr einen Computer zum Lernen bekommen. Das Gerät ist ein Tablet-PC mit Touchscreen und wurde von Bildungsminister Kapil Sibal vorgestellt. Es soll vom Aussehen her Apples iPad sehr ähnlich sein.

Kapil Sibal stellt das neue Gerät vor - (Quelle: estb.msn.com)

Entwickler in Indien haben einen Tablet-PC entwickelt, der 1.500 Rupien kosten soll, das sind umgerechnet etwa 25 Euro. Dies geht aus einem Bericht der Tageszeitung Times of India hervor.

Über die technischen Details ist bisher nur wenig bekannt. So soll das Gerät jedoch einen Touchscreen und 2 GByte Arbeitsspeicher besitzen. Eine Festplatte zum Speichern von Daten ist nicht integriert, jedoch bieten Schnittstellen wie USB-Anschluss und WLAN genügend Möglichkeiten zur Datensicherung. Hinzu kommt ein Solarmodul, mit dem der Akku aufgeladen werden kann. Für das Modul zahlt man jedoch extra.

Das Betriebssystem sowie die vorinstallierte Software sind Open Source. So sollen auf dem Linux-Tablet unter anderem ein Webbrowser und Programme zum Öffnen von üblichen Text- und Office-Dokumenten vorzufinden sein. Außerdem lassen sich mit dem Gerät auch Videokonferenzen durchführen.

Entwickelt wird das Gerät in Kanpur und Madras an den Indian Institutes of Technology, sowei in Bangalore an dem Institute of Science. Innerhalb des nächsten Jahres soll das Gerät an Universitäten und dann später auch an Schulen ausgeliefert werden. Staatliche Fördermittel sollen den Preis des Tablets auf etwa 13 Euro senken. (Marco Schürmann | Quelle: winfuture.de)

Über den Autor

Marco Schürmann

0 Kommentare


Was meinen Sie zu diesem Thema?

Wir freuen uns über Ihren Kommentar.

Schreibe einen Kommentar

* Pflichtangaben; Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
 

Copyright

Copyright 2015 Bernd Zipper, zipcon consulting GmbH

Archiv