Produktvorstellung: IDMLlib für Java

28. Juli 2010, 9:50 Uhr | Archiv

Die IDMLlib ist eine Java Library, mit der Inhalte von IDML Dokumenten, die aus Adobe InDesign exportiert worden sind, extrahiert, modifiziert und ins IDML zurück geschrieben werden können. Mit der IDMLlib ist aus der Java Welt heraus ein kompletter Zugriff auf IDML Dokumente möglich. Ohne die IDML Spezifikation stundenlang studiert zu haben, können Entwickler somit Dokumente einladen und Inhalte extrahieren und wieder verwenden.

Die IDMLlib wurde von Entwicklern mit umfassendem Wissen und Erfahrung aus der Print- und Publishing Industrie entworfen und beinhaltet somit z.B. auch Funktionen, die ihnen helfen, die wichtigen Seitenelemente zu identifizieren. Mit der IDMLlib erhält man deshalb nicht nur ein Werkzeug, um sofort IDML und InDesign Dokumente zu verarbeiten, sondern auch den Support, der für die Umsetzung eines Medienproduktionsworkflows benötigt wird.

Die Java Library kann innerhalb von wenigen Minuten in ein bestehendes Projekt eingebunden und verwendet werden. Adobe InDesign Dokumente können so kosteneffizient für weitere Workflowschritte vorbereitet werden. Durch Code Beispiele und eine umfangreiche Java Dokumentation kann ein Programmierer sofort loslegen. Wir bieten somit eine ideale Schnittstellenlösung zwischen Layoutdokumenten und Informationen, die z.B. in Datenbanken verwaltet werden. Einfache Korrektur-, Abstimm- und Auftragssysteme für Anzeigen, Broschüren, Plakate sowie anderen Werbe- und Kommunikationsmittel können kostengünstig und schnell mit bestehenden Java Enterprise Frameworks realisiert werden. Natürlich unterstützen wir Sie gerne jederzeit bei der Planung und Realisierung Ihrer Projekte, falls die nötigen Programmierkenntnisse nicht vorhanden sind.

Anwendungsbeispiele für die IDMLlib
• Zentrales Preflight von InDesign Dokumenten
• Automatisierte Vorbereitung und Überprüfung von InDesign Dokumenten für InDesign Server
• Extrahierung von Inhalten aus InDesign Dokumenten zur Verwendung auf Webseiten und mobilen Endgeräten
• Automatisierte Qualitätsprüfungen
• Übersetzungsworkflows
• Abgleich und Überprüfung von Bildverwendungen in InDesign gegen DAM Systeme
• Übertragung von Inhalten aus InDesign Dokumenten in Datenbanken oder andere Systeme
• Erzeugung von InDesign kompatiblen Snippets aus Dritt-Systemen
• Erzeugung von IDML Dokumenten aus Snippets oder anderen IDML Dateien
• Database Publishing Szenarien
• Volltext Indizierung von IDML Dokumenten, z.B. mit Apache Solr
• Marketing Baukasten Systeme

Mehr zur IDMLlib gibt es auf der Webseite von FHCon. (FHCon ist Partner von Beyond-Print).

Über den Autor

Bernd Zipper
Gründer und CEO von zipcon consulting GmbH, einem der führenden Beratungsunternehmen für die Druck- und Medienindustrie in Mitteleuropa. In den unterschiedlichsten Kundenprojekten begleiten der Technologie- und Strategieberater und sein Team aktiv die praktische Umsetzung. Er entwickelt Visionen, Konzepte und Strategien für die im Printerstellungsprozess beteiligten Akteure der unterschiedlichsten Branchen. Bernd Zipper ist Initiator der E-Business Print Online Studie (EPOS) und neben seiner Beratertätigkeit auch Autor, Dozent sowie gefragter Referent, Redner und Moderator. Seine visionären Vorträge gelten weltweit als richtungsweisende Managementempfehlungen. (Profile auch bei Xing, LinkedIn und GooglePlus).

0 Kommentare


Was meinen Sie zu diesem Thema?

Wir freuen uns über Ihren Kommentar.

Schreibe einen Kommentar

* Pflichtangaben; Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
 

Copyright

Copyright 2015 Bernd Zipper, zipcon consulting GmbH

Archiv