Google mit schützt Android-Apps

29. Juli 2010, 12:23 Uhr | Archiv

Google will Android-Apps weiter schützen. Zu diesem Zweck plant man in den nächsten Monaten die Einführung eines eigenen Lizenz-Servers für Programme im Android-Market. Dadurch wird die illegale Verbreitung der kostenpflichtigen Angebote verhindert. Die neue Lösung soll sicherer sein als der derzeit verwendete Kopierschutz, heißt es.

Bei dem Start einer App wird automatisch eine Anfrage an den Lizenz-Server geschickt, der dann prüft, ob die Software mit einem gültigen Google-Konto gekauft wurde. Wenn dies nicht der Fall ist, oder keine Verbindung zum Lizenzserver hergestellt werden kann, kann die Anwendung nicht ausgeführt werden. Die Option ist jedoch optional, so können die Entwickler auch bestimmen, dass das Programm auch ohne Verbindung zum Internet starten kann. (Marco Schürmann | Quelle: golem.de)

Über den Autor

Marco Schürmann

0 Kommentare


Was meinen Sie zu diesem Thema?

Wir freuen uns über Ihren Kommentar.

Schreibe einen Kommentar

* Pflichtangaben; Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
 

Copyright

Copyright 2015 Bernd Zipper, zipcon consulting GmbH

Archiv