Apple lässt Anwendungen patentieren

3. August 2010, 13:04 Uhr | Archiv

Apple will durch die Patentierung bestimmter Softwarekonzepte weitere Einnahmequellen erschließen. Der Computerhersteller aus Cupertino hat eine Reihe von Patenten angemeldet, darunter Patente für Reise- oder Shopping-Anwendungen.

iPhone Aktienkurs (zum Vergrößern ins Bild klicken)

‚UnwiredView‘ berichtet von drei Patentanträgen, die Apple beim US-Patent- und Markenamt eingereicht hat. Mit den Anträgen will man sich die verschiedenen Konzepte für iPhone-Apps schützen lassen. Die drei Patentanträge beschreiben einmal eine Software zur Reisebuchung und die Suche nach Shopping-Möglichkeiten und Hotels.

Mit den Patenten will man nicht nur das eigene geistige Eigentum schützen, sondern auch die Möglichkeit auf weitere Einnahmequellen gewinnen. Durch die Patente würden es nämlich andere Anbieter schwerer haben, vergleichbare Anwendungen zu entwickeln.

Was noch nicht fest steht, ist, ob die Patentbehörde die beantragten Patente zuspricht. Da Apple die Anträge jedoch sehr ausführlich beschrieben hat, sogar bis zu deren Implementation, ist es fraglich, ob man auf dieser Basis überhaupt rechtlich gegen andere Anbieter vorgehen könnte. (Marco Schürmann | Quelle: zdnet.de)

Über den Autor

Marco Schürmann

0 Kommentare


Was meinen Sie zu diesem Thema?

Wir freuen uns über Ihren Kommentar.

Schreibe einen Kommentar

* Pflichtangaben; Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
 

Copyright

Copyright 2015 Bernd Zipper, zipcon consulting GmbH

Archiv