SleepServer: Standby-Zeit effizienter

9. August 2010, 10:43 Uhr | Archiv

Bei den heutigen Bürobedingungen ist es üblich, dass man seinen Rechner nicht ausschaltet, sondern ihn im Standby-Modus lässt. Das ist natürlich praktischer, denn erstens muss man nicht so lange warten bis der Computer wieder funktionsfähig ist und zweitens, bleiben alle Anwendungen, die benutzt wurden, geöffnet.

Quelle: greenbiz.com

Dieser kleine Komfort bereitet aber einige Probleme : wenn man den PC „schlafen“ lässt, verbraucht er mindestens 45 Watt (energiesparende Rechner). Die von allen bekannten Leerlauf-Modi von Windows und Mac liefern eine weitere Unbequemlichkeit – während der Rechner unter diesen Modus läuft werden alle Prozesse, wie zum Beispiel ein laufender Downloadvorgang abgebrochen. Alle Messenger-Dienste werden auch zum Stillstand gebracht.

Der SleepServer soll eine Lösung für diese Unbequemlichkeiten bieten können. Der Trick, der dahinten steckt ist, dass die Software eine virtuelle Kopie des Computers auf einen Server schickt. So bleiben alle laufenden Prozesse erhalten, während der Computer ausgeschaltet ist oder sich im Schlafmodus befindet. Wenn die während der Standby-Zeit erlaubten Prozesse doch nicht ausreichend sind und der Rechner wieder gebraucht wird, lässt er sich in 10 Sekunden starten.

Der Server ist deutlich sparsamer als die Rechner und kann im Endausbau bis zu 500 virtuelle PCs gleichzeitig unterstützen, während er 300 Watt dafür verbraucht. Bei einem durchgeführten Versuch, wurde ermittelt, dass mithilfe des SleepServers bis zu 60 Prozent weniger Energie verbraucht werden kann.

Jedoch bleibt das Ausschalten der Geräte die beste Alternative zum Energiesparen. Zurzeit ist das aber keine praktische Wahl, da die Startzeiten zu lange dauern und genau darüber sollten vielleicht die größeren Softwarehersteller nachdenken. (Milena Stoimenova | Quelle: heise.de )

Über den Autor

Marco Schürmann

0 Kommentare


Was meinen Sie zu diesem Thema?

Wir freuen uns über Ihren Kommentar.

Schreibe einen Kommentar

* Pflichtangaben; Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
 

Copyright

Copyright 2015 Bernd Zipper, zipcon consulting GmbH

Archiv