WeTab: Lebt es noch?

9. August 2010, 13:12 Uhr | Archiv

Lange ist es her, seit man das lezte Mal über das WeTab berichtet hat. Die letzte Pressemitteilung ist von Anfang Mai und seitdem gibt es keine wirklichen Neuigkeiten mehr. Verständlich, dass Zweifel an dem eigentlichen Erscheinen des Tablets aufkommen. Amazon hat den Liefertermin nun auf den 19. September festgesetzt.

(Quelle: Neofonie)

Das WeTab hat schon viel durch gemacht. Nach einer blamablen Pressekonferenz im April, etlichen Verschiebungen und nur wenig Informationen zum eigentlichen Erscheinen soll der deutsche Herausforderer des iPads nun am 19. September erscheinen. Dies lassen zumindest die Informationen von Amazon verlauten. Wir berichteten bereits im Mai über eine Terminverschiebung.

Dies bestätigte auch Neofonie-Geschäftsführer Helmut Hoffer von Ankershoffen in einem Interview gegenüber der Seite netzwelt.de. Demnach wird das Tablet-Gerät im August planmäßig von einem der größten asiatischen Auftragshersteller produziert, damit es im September den Markt erreichen kann.

Wirkliche Neuigkeiten scheint es aber nicht zu geben. Die Facebook-Seite des WeTab lebt still vor sich hin, auch auf der offiziellen WeTab-Seite tut sich nichts.

Nach der Änderung des Liefertermins zeichnete sich bereits eine Auswirkung auf Amazon ab, so rutschte der Tablet-PC in den Amazon-Verkaufszahlen stark nach unten, was womöglich auf Stornierungen der Bestellungen zurückzuschließen ist.

Das WeTab mit WLAN-Unterstützung wird 449 Euro kosten, das Modell mit HD-Beschleuniger, GPS und 3G-Unterstützung wird 569 Euro teuer sein.

Das WeTab

Über den Autoren

Marco Schürmann

0 Kommentare


Was meinen Sie zu diesem Thema?

Wir freuen uns über Ihren Kommentar.

Hinterlasse eine Antwort


*

* Pflichtangaben; Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
 

Copyright

Copyright 2014 Bernd Zipper, zipcon consulting GmbH

Archiv