Blu-ray überholt DVD

10. August 2010, 11:02 Uhr | Archiv

Wir berichteten schon damals über das immer größer werdende Wachstum der Blu-ray-Systeme. Nun rechnet man 2011 damit, dass die Blu-ray die „alte“ DVD überholen wird. Nach knapp 16 Jahren wird dann ein neues Medium die Spitze der Datenträger ablösen.

Quelle: technoclicker.com

In diesem Jahr erwartet man einen Rückgang des durch DVD-Player erzielten Umsatzes um knapp ein Viertel auf 250 Millionen Euro. Die Nachfrage nach Blu-ray-Playern soll sich in Deutschland noch in diesem Jahr fast verdoppeln, auf über 1 Mio. Geräte. Dies geht aus den Zahlen des Branchenverbands BITKOM hervor, der auf Basis aktueller Daten des European Information Technology Observatory (EITO) am Sonntag seine Ergebnisse veröffentlichte. „Die offizielle Wachablösung kommt schon im Jahr 2011: Dann wird der Umsatz mit Blu-ray-Playern erstmals den Erlös mit DVD-Playern übertreffen“, so Jeffry van Ede vom BITKOM-Präsidium.

Blu-ray Player seien vor allem durch den Trend der hochauflösenden Bilder und 3D gefragt. Als derzeit einziges SPeichermedium bieten sie ausreichend Platz für 3D-Filme in höchster Bildqualität. Besonders deutlich wird ein Unterschied zwischen DVD und Blu-ray auf großen TV-Geräten. Auch die Tonqualität ist besser und durch einen Internet-Anschluss in den meisten Blu-ray-Playern wird der Zugriff auf Online-Inhalte ermöglicht.

Auch preislich wird die Differenz zwischen DVD- und Blu-ray-Playern immer kleiner. So liegt nach Angaben der BITKOM der durchschnittliche Preis für DVD-Player in diesem Jahr bei knapp 104 Euro, für Blu-ray-Player gibt man im Schnitt 170 Euro aus. (Marco Schürmann | Quelle: winfuture.de)

Über den Autor

Marco Schürmann

0 Kommentare


Was meinen Sie zu diesem Thema?

Wir freuen uns über Ihren Kommentar.

Schreibe einen Kommentar

* Pflichtangaben; Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
 

Copyright

Copyright 2015 Bernd Zipper, zipcon consulting GmbH

Archiv