Asus mit 400 Dollar Android-Tablet

16. August 2010, 12:57 Uhr | Archiv

Nach der Bekanntgabe der Quartalsbilanz hat ASUS verlauten lassen, dass das erste Android-Tablet des Unternehmens erst im Frühling 2011 den Markt erreichen wird. Das Gerät ist Teil der neuen ASUS Eee Pad Reihe und soll nur knapp 400 US-Dollar kosten. Schon Ende 2010 bzw. Anfang 2011 soll das ASUS Eee Pad EP121 erscheinen, mit Windows 7 als Betriebssystem und 1000 Dollar Preis.

ASUS Eee Pad EP121 - (Quelle: winfuture.de)

Das zum Jahreswechsel geplante ASUS Eee Pad EP121 soll ein Keyboard-Dock integriert haben, mit dem man das Tablet-Gerät zu einem Subnotebook umwandeln kann. Das Gerät soll mit einem Intel Core 2 Duo Prozessor arbeiten und dank der Tastatur mehr bieten können als Apples iPad. Da man bei ASUS noch Feinschliffe an dem Produkt vornimmt, kann sich der Erscheinungstermin des Geräts noch auf das erste Quartal 2011 verschieben.

Ebenfalls Anfang 2011 soll das ASUS Eee Pad EP101 erscheinen. Das Gerät hat einen 10,1-Zoll-Touchscreen und kommt ohne Docking-Station aus. Als Prozessor dient eine ARM-CPU und als Betriebssystem wird Microsofts Windows Embedded Compact 7 zum Einsatz kommen. Preislich soll das Gerät dann zwischen 400 und 500 US-Dollar liegen.

Der taiwanische Elektronikkonzern konnte im zweiten Quartal 2010 wieder schwarze Zahlen schreiben und 75,23 Milliarden Taiwan-Dollar (entspricht etwa 1,83 Mrd. Euro) umsetzen. So konnte man den Umsatz im Vergleich zum Vorjahresquartal um ganze 54 Prozent steigern.

Auch der Gewinn konnte einen starken Aufschwung erreichen. Machte man damals noch einen Nettoverlust von 131 Millionen Taiwan-Dollar (3,19 Mio. Euro), konnte man diesmal 3,32 Milliarden Taiwan-Dollar (80,85 Mio. Euro) Gewinn erzielen.

Der in Taiwan ansässige Elektronikhersteller Asus hat heute seinen aktuellen Quartalsbericht vorgelegt. Demnach konnte man im zweiten Quartal 2010 in die Gewinnzone zurückkehren und 75,23 Milliarden Taiwan-Dollar (1,83 Mrd. Euro) umsetzen. (Marco Schürmann | Quellen: [1] winfuture.de, [2] winfuture.de)

Über den Autor

Marco Schürmann

0 Kommentare


Was meinen Sie zu diesem Thema?

Wir freuen uns über Ihren Kommentar.

Schreibe einen Kommentar

* Pflichtangaben; Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
 

Copyright

Copyright 2015 Bernd Zipper, zipcon consulting GmbH

Archiv