LG stellt dünnen 3D-OLED-TV vor

31. August 2010, 7:50 Uhr | Archiv

In wenigen Tagen öffnet in Berlin die Internationale Funkausstellung IFA zum 50. Mal ihre Pforten. Mit dabei sein wird auch LG und im Rahmen der Messe einen neuen OLED-TV vorstellen. Dieser hat eine Bildschirmdiagonale von 31 Zoll und soll 3D-Unterstützung mitbringen.

LGs neuester Ultra-Slim-Fernseher basiert auf organischen Leuchtdioden, die bei Anlegen von Spannung selbstständig leuchten und so einen sparsamen Betrieb ermöglichen, da man keine Hintergrundbeleuchtung einsetzen muss. Der 31-Zoll-OLED-TV von LG ist nur 0,29cm dick und bietet 600Hz Unterstützung. Zudem sollen sich möglicherweise über eine Shutterbrille auch 3D-Inhalte darstellen lassen. So berichtet en.akihabaranews.com, dass es sich um einen 3D-Fernseher handelt, wie genau die räumliche Darstellung abläuft, ist jedoch nicht spezifiziert.

Der neue TV von LG zeigt jedoch, welches Potential in der OLED-Technologie steckt. Es lassen sich sehr dünne Displays damit herstellen, die auch (wie Sony kürzlich zeigte) rollbar produziert werden können. Doch abseits von Smartphones (AMOLED bei Samsung) und Kameras hat OLED bisher nicht den Durchbruch schaffen können. Womöglich setzt Apple mit seinem kommenden iPad 2 in der 7-Zoll-Variante ebenfalls auf ein OLED-Display.

Beim LG-Fernseher dürfte die Fernseh-Technik jedoch im Fuß des Geräts eingebaut sein, da das Display nur aus dem OLED-Panel besteht. Der Ultra Slim OLED-TV wird vermutlich am LG Stand 101 in Halle 11.2 zu sehen sein. Die IFA öffnet vom 3. bis 8. September in Berlin von 10 bis 18 Uhr. (Daniel Schürmann | Quelle: )

Über den Autor

Bernd Zipper
Gründer und CEO von zipcon consulting GmbH, einem der führenden Beratungsunternehmen für die Druck- und Medienindustrie in Mitteleuropa. In den unterschiedlichsten Kundenprojekten begleiten der Technologie- und Strategieberater und sein Team aktiv die praktische Umsetzung. Er entwickelt Visionen, Konzepte und Strategien für die im Printerstellungsprozess beteiligten Akteure der unterschiedlichsten Branchen. Bernd Zipper ist Initiator der E-Business Print Online Studie (EPOS) und neben seiner Beratertätigkeit auch Autor, Dozent sowie gefragter Referent, Redner und Moderator. Seine visionären Vorträge gelten weltweit als richtungsweisende Managementempfehlungen. (Profile auch bei Xing, LinkedIn und GooglePlus).

0 Kommentare


Was meinen Sie zu diesem Thema?

Wir freuen uns über Ihren Kommentar.

Schreibe einen Kommentar

* Pflichtangaben; Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
 

Copyright

Copyright 2015 Bernd Zipper, zipcon consulting GmbH

Archiv