Brandneu: iPod Nano, Shuffle und Touch

1. September 2010, 20:38 Uhr | Archiv

Neben dem neuen iOS-Betriebssystemupdate hat Steve Jobs während seiner Keynote auch neue iPods vorgestellt: einen neuen iPod Shuffle, den neuen Nano mit Multitouch-Touchscreen sowie den neuen iPod Touch mit Retina-Display und zweiter Kamera für FaceTime-Videotelefonie.

Der neue iPod Nano von Apple (Quelle: engadget.com)

Der neue iPod Nano entspricht ungefähr dem, was wir Ihnen bereits heute in einer Meldung präsentiert haben. Statt weiterhin auf Knöpfe und Display zu setzen, lässt Apple in Zukunft die Knöpfe zur Steuerung komplett weg und setzt auf ein Multitouch-Display – und ist damit wie ein kleiner iPod Touch. Der neue iPod Nano ist somit 46 Prozent kleiner, 42 Prozent leichter und hat nur noch Knöpfe um die Lautstärke zu regeln. Der Akku soll 24 Stunden halten. Das Gerät ist in sechs verschiedenen Farben für 149 US-Dollar in der 8 GB Version sowie 179 US-Dollar für die 16 GB Version zu haben.

Der iPod Shuffle hat nun einige kleine Knöpfe bekommen, kostet 49 US-Dollar und soll 15 Stunden Akkulaufzeit liefern bei sehr kleinen Ausmaßen. Man hat zwar kein Display, kann aber Playlisten am Computer anlegen und diese mit der Sprachfunktion über die Kopfhörer ausgeben lassen – so kann man über das eigene Gehör durch die Lieder und Playlisten blättern.

iPod Touch, Nano und Shuffle (Quelle: engadget.com)

Zuletzt stellte Steve Jobs auch den neuen iPod Touch vor und strotzte vor Selbstbewusstsein als er sagte, der iPod Touch verkaufe sich als portable Spielekonsole besser als Nintendos und Sonys Konsolen zusammen und besitzt über 50 Prozent Marktanteil. Der neue Touch wurde hardware-technisch deutlich verbessert. Er ist dünner, kommt mit dem aus dem iPhone 4 bekannten Retina Display (326 dpi, 24 Bit Farben sowie LED Hintergrundbeleuchtung), besitzt eine zweite Kamera für FaceTime sowie ein Gyrometer für die Bewegungsaufnahme. Die rückwärtige Kamera kann zudem HD Videos aufnehmen.

Der neue Touch wird nun von Apples eigenem A4 Chip betrieben und soll insgesamt 40 Stunden durch den Akku mit Energie beliefert werden – bei Musikwiedergabe. Zudem werden durch iOS 4 Funktionen wie Videoschnitt unterstützt. Die Preise liegen zwischen 229 US-Dollar fü+r die 8 GB sowie 399 US-Dollar für die 64 GB Version. Vorbestellungen nimmt Apple ab sofort entgegen, ausgeliefert werden soll der iPod Touch ab kommender Woche. (Daniel Schürmann)

Über den Autor

Bernd Zipper
Gründer und CEO von zipcon consulting GmbH, einem der führenden Beratungsunternehmen für die Druck- und Medienindustrie in Mitteleuropa. In den unterschiedlichsten Kundenprojekten begleiten der Technologie- und Strategieberater und sein Team aktiv die praktische Umsetzung. Er entwickelt Visionen, Konzepte und Strategien für die im Printerstellungsprozess beteiligten Akteure der unterschiedlichsten Branchen. Bernd Zipper ist Initiator der E-Business Print Online Studie (EPOS) und neben seiner Beratertätigkeit auch Autor, Dozent sowie gefragter Referent, Redner und Moderator. Seine visionären Vorträge gelten weltweit als richtungsweisende Managementempfehlungen. (Profile auch bei Xing, LinkedIn und GooglePlus).

0 Kommentare


Was meinen Sie zu diesem Thema?

Wir freuen uns über Ihren Kommentar.

Schreibe einen Kommentar

* Pflichtangaben; Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
 

Copyright

Copyright 2015 Bernd Zipper, zipcon consulting GmbH

Archiv