Microsoft erforscht neue Bedienung

1. September 2010, 11:06 Uhr | Archiv

Forscher von Microsoft Research suchen momentan nach einer sinnvollen Bedienung von Computer-Mäusen mit Multitouch-Funktionen. Vor allem neue Interaktionsmodelle sollen entwickelt werden.

Microsofts Mutlitouch-Maus-Prototyp - (Quelle: psaudio.com)

In einem von den Wissenschaftlern veröffentlichten Forschungspapier wurde festgestellt, dass in Mutlitouch-Mäusen zwar ein großes Potenzial steckt, die Vorteile beider Bedienungsarten, der Touch-Bedienung und der von traditionellen Mäusen, zu vereinen, doch können die bisher existierenden Prototypen und Produkte die Technologie nur kaum ausnutzen.

Mit einem Hardware-Prototypen arbeiten die Wissenschaftler daher an vier verschiedenen Interaktionsmodellen, die neben dem Maus-Cursor auch die Position der Finger des Anwenders auf dem Multitouch-Sensor anzeigen.

Mit dem Prototypen lassen lassen sich nur anhand des Maus-Zeigers die Hand- und Fingerpositionen anzeigen, die für die Bedienung des Rechners genutzt werden. Erste Tests ergaben aber, dass die Anwender mit dem Gerät langsamer arbeiten als mit einer herkömmlichen Drei-Tasten-Maus. (Marco Schürmann | Quelle: winfuture.de)

Über den Autor

Marco Schürmann

0 Kommentare


Was meinen Sie zu diesem Thema?

Wir freuen uns über Ihren Kommentar.

Schreibe einen Kommentar

* Pflichtangaben; Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
 

Copyright

Copyright 2015 Bernd Zipper, zipcon consulting GmbH

Archiv