Toshiba zeigt Tablet auf IFA

6. September 2010, 11:42 Uhr | Archiv

Auf der diesjährigen Internationalen Funkausstellung IFA in Berlin zeigte der Elektronikhersteller Toshiba seinen eigenen Tablet-PC. Das 10,1 Zoll große Gerät trägt den Namen Folio 100 und läuft unter Googles Betriebssystem Android 2.2.

(Quelle: pocket-lint.com)

Der vorgestellte Prototyp bringt 760 Gramm auf die Waage. Das Gerät soll in Form eines Serienmodells noch im vierten Quartal 2010 den Markt erreichen. Anfangs wird es nur eine Version mit WLAN, Bluetooth und 16 GByte Speicher für 430 Euro geben, später soll dann eine Version mit UMTS für 530 Euro folgen.

Was in dem Gerät steckt, ist noch nicht bekannt. Toshiba machte über die eingebaute Hardware keinerlei angaben. Man soll jedoch Full-HD-Videos ohne Probleme abspielen können und die Signale über eine Dockingstation an einen Fernseher weiterleiten können. Die Laufzeit des Geräts soll knapp sieben Stunden betragen. Weiterhin sind Videokonferenzen über eine integrierte Webcam möglich.

Das Tablet-Gerät mit dem Namen Folio 100 wird trotz Version 2.2 von Googles Android nicht auf den Android Market zugreifen können, da der Marktplatz Geräten mit Telefonfunktion vorbehalten bleibt. Als Ersatz dafür will Toshiba einen eigenen Shop anbieten, indem man speziell für das Gerät angepasste Apps anbieten will. (Marco Schürmann | Quelle: winfuture.de)

Über den Autor

Marco Schürmann

0 Kommentare


Was meinen Sie zu diesem Thema?

Wir freuen uns über Ihren Kommentar.

Schreibe einen Kommentar

* Pflichtangaben; Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
 

Copyright

Copyright 2015 Bernd Zipper, zipcon consulting GmbH

Archiv