Partnervorstellung: celum

8. September 2010, 21:37 Uhr | Archiv

celum nimmt die Arbeitsabläufe von Mitarbeitern in Kommunikation, Marketing und Vertrieb genau unter die Lupe und entwickelt Digital Asset Management und Web-to-Print Software, die einen echten Vorteil im Alltag bietet und sich leicht an individuelle Abläufe und Arbeitsumgebungen anpasst. celum-Produkte bieten Funktionalität zur Verwaltung, Bearbeitung, Verteilung und Integration von digitalen Objekten. Die ausgewiesene Benutzerfreundlichkeit der Software ist ein Markenzeichen von celum.

celum investiert 50% des Umsatzes in die Entwicklung zukunftsweisender Technologien am Firmenstandort Linz und kooperiert mit internationalen Forschungsstellen. Aktuelle Forschungsergebnisse, beispielsweise zum Thema automatisierte Bildinhaltserkennung oder Dublettenerkennung, werden in die celum-Produkte integriert.

Management
Michael J. Kräftner ist Eigentümer und Geschäftsführer der celum GmbH. Parallel zum Medientechnik- und Design- Studium an der FH Oberösterreich gründete er bereits mit 19 Jahren sein erstes Unternehmen. Zwei Jahre später folgte die Gründung von celum. Nach dem Studium sammelte er Erfahrungen als leitender Mitarbeiter in der IT-Organisation eines internationalen Stahlerzeugers und -verarbeiters. 2001 wurde Michael J. Kräftner mit dem oberösterreichischen Jungunternehmerpreis ausgezeichnet. Außerdem ist der erfolgreiche Entrepreneur Lehrbeauftragter der Donau Universität Krems und der FH Oberösterreich zum Thema „Digital Asset Management“.

Was internationale Analysten sagen
Der Frost & Sullivan Research Report “World Digital Asset Management Market” von März 2010 nennt celum auf der „Frost & Sullivan Hot Company Watchlist for the World Digital Asset Management Market“. celum hat nach Meinung von Frost & Sullivan aufgrund der aktuellen Initiativen enormes Wachstumspotential im globalen Markt für Digital Asset Management (DAM) in den nächsten 12 Monaten. Frost & Sullivan begründet seine Meinung folgendermaßen:

Michael Kräfter, celum-CEO (Quelle: celum.com)

Das österreichische Unternehmen celum wurde 1999 gegründet und beschäftigt heute 55 Mitarbeiter an 6 Standorten. Zu den mittlerweile über 400 Kunden aus 28 Ländern gehören Goodyear, L’Oreal, Volkswagen, Sanofi-Pasteur, P&G, Toshiba und die US Army. Während andere Hersteller mit der Wirtschaftskrise kämpfen, berichtet celum ein Umsatzwachstum von über 30 Prozent in 2009 gegenüber dem Vorjahr. Zu den 60 Neukunden aus dem vergangenen Jahr zählen der japanische DAIICHI SANKYO Konzern, die Schweizer Helvetia Versicherung, das französische Unternehmen Lanvin, die Max Planck Institute, das russische Wirtschaftsministerium, die deutschen Praktiker Märkte, die schwedische SCA Group, das österreichische Unternehmen Sport Eybl, die deutsche STO AG, die Wiener Styria Multi Media, Toyota Motor Europe aus Brüssel, die Tretyakov Gallery in Moskau, die Fachhochschule Köln und Universität Greifswald, das amerikanische Energieministerium und die Victorinox AG aus der Schweiz.

Das Unternehmen hat sich eine starke Präsenz in Europa und zunehmend auch in Amerika aufgebaut. Die Chancen des schnell wachsenden Markts der Hosted DAM Lösungen wurden von celum frühzeitig erkannt. celum bietet eine Cloud-basierte DAM Lösung an, welche mittlerweile zu einem Viertel des Umsatzes beiträgt. Das Unternehmen adressiert High-End Lösungen in Großunternehmen, Markenunternehmen und Behörden.

Die Lösung von celum enthält eine solide Mehrsprachenunterstützung. Die Enterprise Digital Asset Management Lösung celum IMAGINE kann in Microsoft SharePoint und SAP integriert werden. Außerdem bietet das System Integrationsmöglichkeiten für eine Reihe von Fremdapplikationen wie beispielsweise Adobe InDesign, was das System zu einer Lösung macht, die sich leicht an die IT-Infrastruktur eines Unternehmens anpasst. Das Unternehmen fokussiert sich auf den Einsatz im Brand Management, Enterprise Video Management, Präsentationsmanagement, auf die Unterstützung von Prozessen in Marketing und Vertrieb sowie auf Workflows im kreativen und Online Bereich, um neue Herausforderungen seiner Kunden zu unterstützen.

Weitere Informationen zum Unternehmen finden Sie auf www.celum.com (celum ist Partner von Beyond-Print)

Über den Autor

Bernd Zipper
Gründer und CEO von zipcon consulting GmbH, einem der führenden Beratungsunternehmen für die Druck- und Medienindustrie in Mitteleuropa. In den unterschiedlichsten Kundenprojekten begleiten der Technologie- und Strategieberater und sein Team aktiv die praktische Umsetzung. Er entwickelt Visionen, Konzepte und Strategien für die im Printerstellungsprozess beteiligten Akteure der unterschiedlichsten Branchen. Bernd Zipper ist Initiator der E-Business Print Online Studie (EPOS) und neben seiner Beratertätigkeit auch Autor, Dozent sowie gefragter Referent, Redner und Moderator. Seine visionären Vorträge gelten weltweit als richtungsweisende Managementempfehlungen. (Profile auch bei Xing, LinkedIn und GooglePlus).

0 Kommentare


Was meinen Sie zu diesem Thema?

Wir freuen uns über Ihren Kommentar.

Schreibe einen Kommentar

* Pflichtangaben; Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
 

Copyright

Copyright 2015 Bernd Zipper, zipcon consulting GmbH

Archiv