iTunes kostet Apple 1 Mrd. Dollar pro Jahr

13. September 2010, 11:33 Uhr | Archiv

Apples Plattform für digitale Inhalte wie z.B. Musik, Filme, Serien oder Bücher ist bereits neun Jahre alt. Marktforscher von Asymco haben nun analysiert, wie hoch die jährlichen Betriebskosten für Apple sind.

iTunes von Apple - (Quelle: macpodcast.de)

Die Marktforscher beschränkten sich bei den Analysen auf den Verkauf von Musik und Apps für Apples iOS. Laut ihnen kostet eine App für das iOS im Schnitt 0,29 US-Dollar, ein Musiktitel zwischen 1,10 US-Dollar (2009) und 1,20 US-Dollar (2010). Berechnungen ergeben, dass Apples Einnahmen zu mehr als der Hälfte durch den Verkauf von Apps erzielt werden.

Eine Grafik der Marktforscher zeigt, dass die Verkaufszahlen für Musiktitel zurückgehen, die Verkaufszahlen für Apps hingegen jeden Monat aufs Neue steigen:

Quelle: Asymco

Der Verkauf von Apps kommt Apple mit 30 Prozent des Verkaufspreis pro App zugute, der Verkauf von Musik geht hingegen mit nur 10 Prozent einher, so die Marktforscher von Asymco. Nimmt das diese Zahlen für voll, so hat Apple monatlich 30 Mio. US-Dollar für den Betrieb des App-Stores und 50 Mio. US-Dollar für den Betrieb des Music-Stores zur Verfügung. Apple gibt an, dass man sich um den so genannten „Break-Even-Point“ bewegt, also alle Einnahmen für den Betrieb der Plattform eingesetzt werden.

Der Betrieb der Plattform umfasst unter anderem die Instandhaltung der Rechenzentren, Lizentkosten sowie Entwicklungskosten. Symco gibt ingesamt Kosten um die 1 Mrd. US-Dollar Marke an, die Apple jährlich für iTunes aufbringen muss. (Marco Schürmann | Quelle: winfuture.de)

Über den Autor

Marco Schürmann

0 Kommentare


Was meinen Sie zu diesem Thema?

Wir freuen uns über Ihren Kommentar.

Schreibe einen Kommentar

* Pflichtangaben; Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
 

Copyright

Copyright 2015 Bernd Zipper, zipcon consulting GmbH

Archiv