Apple beendet Gratis-Bumper-Programm

15. September 2010, 9:11 Uhr | Archiv

Um den frustrierten iPhone 4 Kunden eine kleine Freude zu machen, verschenkt Apple noch bis zum 30. September kostenlose Schutzhüllen für das iPhone 4. Anschließend wird das kostenlose Bumper-Programm allerdings eingestellt – und das obwohl noch zahlreiche Vorbesteller bis nach dem Stichtag auf ihr iPhone 4 warten müssen.

iPhone 4 in weiß (Quelle: gizmodo.com)

Zum Beispiel Kunden des Mobilfunkers T-Mobile – hier kommt derzeit noch lange Wartezeiten auf Neubesteller zu. Hält man dann im Oktober das iPhone 4 endlich in den Händen, bekommt man offiziell laut Apple keine kostenlose Schutzhülle mehr über das Bumper-Programm. Als das Programm angekündigt wurde, meinte Apple noch das zum Ablauf hin der Sinn und eine mögliche Weiterführung geprüft wird. Diese Prüfung fiel nun wohl negativ aus.

„Wir wissen nun, dass die iPhone 4 Antennen-Probleme deutlich weniger anzutreffen sind, als wir anfangs dachten“, so Apple. „Nur ein kleiner Prozentsatz der Käufer braucht eine Schutzhülle – und für diese Kunden werden wir auf Nachfrage bei AppleCare auch weiterhin Schutzhüllen zur Verfügung stellen. Alle anderen Kunden werden mit Ablauf des Programms zum 30. September keine Möglichkeit mehr haben, eine Schutzhülle kostenlos zu erhalten. Kunden die Antennen-Probleme haben, wenden sich bitte an AppleCare.“

Das Schutzhüllen-Programm wird somit offiziell eingestellt, hat man allerdings wirklich Antennen-Probleme, wird man auch in Zukunft von Apple eine kostenlose Schutzhülle bekommen. Allerdings muss man AppleCare kontaktieren und vermutlich auch einen Beweis antreten, dass man unter den Empfangs-Problemen des iPhone 4 leidet. (Daniel Schürmann | Quelle: digitaldaily.allthingsd.com)

Über den Autor

Bernd Zipper
Gründer und CEO von zipcon consulting GmbH, einem der führenden Beratungsunternehmen für die Druck- und Medienindustrie in Mitteleuropa. In den unterschiedlichsten Kundenprojekten begleiten der Technologie- und Strategieberater und sein Team aktiv die praktische Umsetzung. Er entwickelt Visionen, Konzepte und Strategien für die im Printerstellungsprozess beteiligten Akteure der unterschiedlichsten Branchen. Bernd Zipper ist Initiator der E-Business Print Online Studie (EPOS) und neben seiner Beratertätigkeit auch Autor, Dozent sowie gefragter Referent, Redner und Moderator. Seine visionären Vorträge gelten weltweit als richtungsweisende Managementempfehlungen. (Profile auch bei Xing, LinkedIn und GooglePlus).

0 Kommentare


Was meinen Sie zu diesem Thema?

Wir freuen uns über Ihren Kommentar.

Schreibe einen Kommentar

* Pflichtangaben; Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
 

Copyright

Copyright 2015 Bernd Zipper, zipcon consulting GmbH

Archiv