Gerüchte über Hybridkamera von Canon

15. September 2010, 9:19 Uhr | Archiv

Die unbestätigte Information stammt ursprünglich von einem asiatischen Fotoforum. Nach dem dort geposteten Bericht geht es um eine als EIS 60 bezeichneten Kamera mit 22 Megapixeln, die mit einem neuen Bajonettsystem ausgerüstet sei. Damit kompatible Objektive sollen sich auch in der Entwicklungsphase befinden.

Quelle: designnation.de

EIS 60s Sensor soll hintergrundbelichtet und 18 x 12 Millimeter groß sein. Er soll auch in der Lage sein, Videos in Full-HD-Qualität aufzunehmen. Bei voller Auflösung soll er Lichtempfindlichkeiten von ISO 100 bis 6.400 verwenden können, wobei sich bei höheren ISO-Werten von 12.800 und 25.600 die maximale Auflösung auf 5.5 Megapixel verringern soll. Videos sollen mit einer Auflösung von 1920 x 1080 Pixeln aufgenommen werden können.

Es soll auch eine Reihe von Objektiven speziell für die EIS-Serie entwickelt werden. Dem Gerücht zufolge soll die Serie aus einem Telezoom mit 75 bis 300 mm Brennweite und F3,5 bis 5,6 Blendenzahlen, Fischauge, Weitwinkelzoom einem Makro mit 65 mm bestehen. Auch eine Festbrennweiteserie mit 14, 25, 45 mm soll die Vielfalt ergänzen.

Dass die Kamera mit einem neuen Bajonettsystem ausgerüstet wird, soll aber nicht heißen, dass man die Objektive der EOS-Reihe nicht mehr gebrauchen kann: Es soll ein Adapter entwickelt werden, der die Kommunikation zwischen dem EIS-Gehäuse und dem EOS-Objektiv sicherstellt. Dabei soll man auch auf die volle Funktionalität des Objektivs zugreifen können, da über de Adapter diese elektronisch weitergeleitet werden sollen. Bei anderen Hybridkameras kann man das auch machen, dann muss man sich aber meistens von der Autofokusfunktion und der automatische Blendenverstellung verabschieden.

Die Konkurrenz scheint aber ihre Zeit nicht zu verschwenden: laut unbestätigten Quellen soll auch Nikon Entwicklungen in dem selben Bereich durchführen. Werden die spiegellosen Kameras besser als den konventionellen DSLRs? Das werden wir im zweiten Quartal 2011 erfahren dürfen, denn dann soll das Release von Canons EIS 60 stattfinden. Klingt spannend oder? Haben Sie eine Meinung darüber? Teilen Sie es uns mit. (Milena Stoimenova | Quelle: golem.de)

Über den Autor

Marco Schürmann

0 Kommentare


Was meinen Sie zu diesem Thema?

Wir freuen uns über Ihren Kommentar.

Schreibe einen Kommentar

* Pflichtangaben; Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
 

Copyright

Copyright 2015 Bernd Zipper, zipcon consulting GmbH

Archiv