Lithium-Ionen Akkus auf Papier

24. September 2010, 8:59 Uhr | Archiv

An der Universität Stanford haben Wissenschaftler einen neuartigen Akku entwickelt. Der Clou daran ist, dass die Akkus auf Papier als Trägermaterial setzen. Dadurch werden die Akkus leicht und Biegsam und sollen sich in kleinen, mobilen Geräten einsetzen lassen.

Die beiden Wissenschaftler Liangbing Hu und Yi Cui haben diese neue Technik entwickelt. Sie besteht aus einer Lage Kohlenstoff-Nanoröhrchen sowie einer Lage metallhaltigen Lithiumverbindungen. Diese Doppellagen, so berichtet Golem, stellen die Elektroden des Akkus dar und werden auf beiden Seiten eines Papierblattes befestigt. Das Papier selbst erfüllt eine doppelte Funktion: Es dient sowohl als Trägermaterial aber auch als Membran, welche die Elektroden voneinander trennt.

Die von den Wissenschaftlern entwickelten und vorgestellten Akkus haben damit den Vorteil, dass sie biegsam und leicht sind und zudem eine höhere Energiedichte als andere dünne Akkus aufweisen. Zudem besitzen sie eine gleichbleibende Leistung – auch nach 300 Ladezyklen soll die Leistungsfähigkeit nicht abgeschwächt worden sein im Vergleich zum Anfang. Zum Einsatz kommen könnten die neuartigen dünnen Akkus unter anderem auf Verpackungen oder auch in kleineren mobilen Geräten und Sensoren. (Daniel Schürmann | Quelle: golem.de)

Über den Autor

Bernd Zipper
Gründer und CEO von zipcon consulting GmbH, einem der führenden Beratungsunternehmen für die Druck- und Medienindustrie in Mitteleuropa. In den unterschiedlichsten Kundenprojekten begleiten der Technologie- und Strategieberater und sein Team aktiv die praktische Umsetzung. Er entwickelt Visionen, Konzepte und Strategien für die im Printerstellungsprozess beteiligten Akteure der unterschiedlichsten Branchen. Bernd Zipper ist Initiator der E-Business Print Online Studie (EPOS) und neben seiner Beratertätigkeit auch Autor, Dozent sowie gefragter Referent, Redner und Moderator. Seine visionären Vorträge gelten weltweit als richtungsweisende Managementempfehlungen. (Profile auch bei Xing, LinkedIn und GooglePlus).

0 Kommentare


Was meinen Sie zu diesem Thema?

Wir freuen uns über Ihren Kommentar.

Schreibe einen Kommentar

* Pflichtangaben; Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
 

Copyright

Copyright 2015 Bernd Zipper, zipcon consulting GmbH

Archiv