Android-Phone mit zwei OLED-Screens

4. Oktober 2010, 8:31 Uhr | Archiv

Samsung stellt neben seinem bisherigen Spitzenmodell Galaxy S nun ein weiteres interessantes Android-betriebenes Smartphone vor. Der Clou dabei: Es besitzt zwei OLED-Bildschirme, wobei der kleinere für die Einblendung von Hinweisen und Mitteilungen genutzt wird.

Samsung Continuum (Quelle: engadget.com)

Die ersten Fotos des Geräts welches auf den Namen „Samsung Continuum“ (SCH-i400 Continuum, zur Galaxy S Reihe gehörend) hört und derzeit vom US-Mobilfunker Verizon für einen Marktstart getestet wird, zeigen die beiden OLED-Screens im Einsatz. Während der obere durch seine Größe als Hauptbildschirm genutzt wird, dient der untere zur Einblendung von Erinnerungen, RSS Updates, Wetterberichten und damit mehr als Werkzeug und zur Ansicht von Informationen. Über den kleinen Bildschirm werden sich viele der Hauptfunktionen des Geräts nutzen lassen, ohne dafür den stromhungrigeren größeren Bildschirm aktivieren zu müssen. Ein interessantes Konzept, welches sich nun schon bald in der Praxis bewähren werden muss.

Es ist sehr wahrscheinlich, dass es sich bei den OLED-Bildschirmen um die Samsung-typischen S-AMOLED-Displays handelt. Doch auch hier gibt es noch keine bestätigten Informationen zu – Samsung und Verizon hüllen sich bislang weiter in Schweigen. Weiter besitzt das Gerät eine Kamera mit LED-Blitz, eine eigene Kamera-Taste zum Auslösen und einen microSDHC Slot der ohne herausnehmen des Akkus zugänglich ist.

Da bisher kein ähnliches Gerät angekündigt wurde, bleibt das Continuum vorerst ohne Konkurrenz und könnte diese ausspielen und zu einem Erfolg werden. Dafür spricht auch, dass mit Android ein bekanntes und weitläufig genutztes Betriebssystem zum Einsatz kommt. Informationen zur Verfügbarkeit oder gar zum Preis gibt es bislang noch nicht. (Daniel Schürmann | Quelle: gizmodo.com)

Über den Autor

Bernd Zipper
Gründer und CEO von zipcon consulting GmbH, einem der führenden Beratungsunternehmen für die Druck- und Medienindustrie in Mitteleuropa. In den unterschiedlichsten Kundenprojekten begleiten der Technologie- und Strategieberater und sein Team aktiv die praktische Umsetzung. Er entwickelt Visionen, Konzepte und Strategien für die im Printerstellungsprozess beteiligten Akteure der unterschiedlichsten Branchen. Bernd Zipper ist Initiator der E-Business Print Online Studie (EPOS) und neben seiner Beratertätigkeit auch Autor, Dozent sowie gefragter Referent, Redner und Moderator. Seine visionären Vorträge gelten weltweit als richtungsweisende Managementempfehlungen. (Profile auch bei Xing, LinkedIn und GooglePlus).

1 Kommentar

  1. Antworten

    Kleinhappl Harald

    5. Oktober 2010

    Samsung Galaxy S, meine persönliche Erfahrung
    Einleitend möchte ich kurz erwähnen das ich bis dato Black Berry und zuletzt ein iPhone 3 GS hatte.
    Nach langem überlegen und lesen von Testberichten hab ich mich entschlossen ein Galaxy S Dienstlich zu nutzen. Mit folgenden Herausforderungen konnte das Galaxy S nicht umgehen.

    Email Synchronisierung mit Microsoft Exchange nur bedingt möglich, alle Einstellungen am Mobile werden ca. 1 mal im Monat ohne Grund automatisch vom Galaxy entfernt. Werden die Mails länger wie 2 Tage in die Vergangenheit synchronisiert werden Absender / Header und Emailinhalt vertauscht.

    Kaldenereinträge die Ebenfalls mit Microsoft Exchange synchronisiert werden, werden sehr oft unmittelbar beim Eintrag ignoriert, werden dann erneut eingegeben und nach einiger Zeit gibt es diese doppelt und dreifach

    Beim Gesprächsaufbau kommt es sehr oft zu unangenehmen Knacks Geräuschen und die Verbindung bricht einfach ab !!! Hatte bis dato mit meiner A1 Karte noch nie dieses Problem. Fallweise ist das Display bei eingehenden Anrufen wie eingefroren, man kann nicht abnehmen.

    Akkuleistung ist mehr als unakzeptabel, ist die Anzeige auf ca. 50% ist der Akku so gut wie leer, noch ein längeres Telefonat und es ist vorbei.

    Ohne Taskmanager ist das Mobile so gut wie nicht zu gebrauchen, es bleibt dennoch sehr oft in einem Prozess hängen.

    Die Funktion Wechseldatenträger wäre nett, es gibt nur leider das Problem das bei installierter Software Kies die Funktion nur geht wenn man das Mobile neu startet. Ich hatte gehofft das Android 2.2 ab Anfang Oktober verfügbar ist, wurde verschoben !!!!!!!
    Weiters wurde angekündigt das Update auf 2.2 unter Windows 7 x64 noch nicht möglich sein wird.

    Nur weil so ähnlich aussieht wie ein iPhone sollte man nicht glauben es funktionieret auch so problemlos. Das Galaxy S ist noch Lichtjahre entfernt. Ich hab wirklich viele Test gelesen, aber nur weil das Galaxy S ein gutes Display hat kann man nicht behaupten es wäre eine alternative zum iPhone 4. Abschließend möchte ich erwähnen das ich seit einer Woche ein iPhone 4 in gleicher Anwendung wie das Galaxy S habe und es funktioniert alles BESTENS !!!

    Lg, Kleinhappl


Was meinen Sie zu diesem Thema?

Wir freuen uns über Ihren Kommentar.

Schreibe einen Kommentar

* Pflichtangaben; Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
 

Copyright

Copyright 2015 Bernd Zipper, zipcon consulting GmbH

Archiv