Auch Samsung künftig ohne Symbian

4. Oktober 2010, 12:47 Uhr | Archiv

Bereits vor fast einem Jahr distanzierte man sich bei Samsung von Nokias mobilem Betriebssystem Symbian. Man wollte sich lieber auf Symbian, Windows Mobile und Bada konzentrieren. Nun stoppte Samsung auch den Support für Symbian.

(Quelle: engadget.com)

Als vor einem Jahr auch Samsung von Nokias Betriebssystem Symbian Abstand gewinnen wollte, war dem mobilen Betriebssystem bereits keine gute Zukunft virherzusehen. Nun, wo man bei den Finnen von Nokia gerade an einer neuen Version von Symbian arbeitet und sich das Betriebssystem wieder zu erholen scheint, will Samsung nun endlich mit dem Thema Symbian abschließen.

Nachdem man dem Symbian-System damals eine Absage aufgrund einer neuen multi-OS Strategie erteilte, mussten nun Symbian Entwickler von Samsung über eine E-Mail erfahren, dass man die Symbian Foren schließen wird und jegliche Symbian-Inhalte bis zum Jahresende entfernen will.

Nach dem, was Symbian die letzten Jahre mitgemacht hat, ist dieser Schritt nachvollziehbar, schließlich ist beispielsweise Googles Android bei den Smartphone-Nutzern weitaus beliebter geworden. Weiterhin ist Samsung mit den drei Betriebssystemen Bada, Windows Phone 7 und Android für die nächste Zeit beschäftigt genug.

Samsung bleibt jedoch, wie auch schon Sony Ericsson, Mitglied der Symbian Foundation. (Marco Schürmann | Quelle: engadget.com)

Über den Autor

Marco Schürmann

0 Kommentare


Was meinen Sie zu diesem Thema?

Wir freuen uns über Ihren Kommentar.

Schreibe einen Kommentar

* Pflichtangaben; Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
 

Copyright

Copyright 2015 Bernd Zipper, zipcon consulting GmbH

Archiv