Offiziell: iPhone 4 unlocked über O2

14. Oktober 2010, 8:13 Uhr | Archiv

Die beiden Unternehmen o2 und Vodafone haben gegenüber Medien nun offiziell bestätigt, dass bei ihnen ab Ende Oktober das iPhone 4 erhältlich sein wird. Während Vodafone das Gerät mit Netlock-Sperre anbieten wird, gibt es das iPhone bei o2 ohne eine Netzbeschränkung und lässt sich somit mit jeder Sim-Karte nutzen. Über die Preise lässt sich noch spekulieren.

Weißes iPhone im Selbstbau (Quelle: engadget.com)

Erst letzte und Anfang dieser Woche hatten wir darüber berichtet, dass die Telekom ihrem exklusiven Vertriebsvertrag mit Apple verlieren wird und entsprechend auch andere Mobilfunkunternehmen das neue iPhone in ihr Portfolio aufnehmen werden. Base bietet das Gerät bereits für 999 Euro oder ca. 21 Euro im Monat (mit Laufzeit 48 Monate) an. o2 und Vodafone werden wohl ebenfalls in diese Preisklasse einsteigen – doch einen Unterschied gibt es:

Während Vodafone die Geräte nur mit Vertrag verkauft und an sein eigenes Netz bindet (Netlock) verkauft o2 die iPhones ohne diese Sperre. Es lässt sich also ohne Vertrag kaufen und mit jeder anderen Sim-Karte nutzen. Auch bei Base ist das möglich. Beide Unternehmen geben derzeit noch kein konkretes Datum für den Verkaufsstart an – möglich wäre ein Start noch im Oktober oder Anfang November. Die Preise für Tarife oder Geräte stehen allerdings noch nicht fest.

Bei Vodafone gibt es jedoch bereits die Möglichkeit, sich für ein iPhone vorregistrieren zu lassen. Über ein Formular gibt man seine Daten ein und wird anschließend informiert, sobald eine Bestellung möglich ist. Auch o2 bietet solch ein Formular an.

Apple plant, durch die nun weitreichende Verfügbarkeit des iPhone 4 bei allen deutschen Mobilfunkunternehmen, seine Marktposition ausbauen und mehr Geräte verkaufen zu können. Problem ist allerdings, dass es derzeit selbst bei der Telekom noch Wartezeiten von über zwei Monaten gibt, wenn man sich heute ein Gerät zulegen wollen würde. Kunden von Base, Vodafone und o2 werden also sehr wahrscheinlich auch lange warten müssen, bis sie ihr neues iPhone in den Händen halten werden können. (Daniel Schürmann | Quelle: golem.de, heise.de)

Über den Autor

Bernd Zipper
Gründer und CEO von zipcon consulting GmbH, einem der führenden Beratungsunternehmen für die Druck- und Medienindustrie in Mitteleuropa. In den unterschiedlichsten Kundenprojekten begleiten der Technologie- und Strategieberater und sein Team aktiv die praktische Umsetzung. Er entwickelt Visionen, Konzepte und Strategien für die im Printerstellungsprozess beteiligten Akteure der unterschiedlichsten Branchen. Bernd Zipper ist Initiator der E-Business Print Online Studie (EPOS) und neben seiner Beratertätigkeit auch Autor, Dozent sowie gefragter Referent, Redner und Moderator. Seine visionären Vorträge gelten weltweit als richtungsweisende Managementempfehlungen. (Profile auch bei Xing, LinkedIn und GooglePlus).

0 Kommentare


Was meinen Sie zu diesem Thema?

Wir freuen uns über Ihren Kommentar.

Schreibe einen Kommentar

* Pflichtangaben; Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
 

Copyright

Copyright 2015 Bernd Zipper, zipcon consulting GmbH

Archiv