Apple drittgrößter PC-Hersteller der USA

15. Oktober 2010, 8:25 Uhr | Archiv

Während der US-Computermarkt im vergangenen Quartal nur um 3,8 Prozent gewachsen ist, konnte Apple einen knapp drei Mal so starkes Wachstum vorweisen. Damit gehören dem Unternehmen aus Cupertino nun 10,6 Prozent des US-Computermarkts.

Apple Mac Pro (Quelle: Apple.com)

Die Marktforscher von IDC haben in ihrer vierteljährlichen Befragung herausgefunden, dass Apple 1,99 Millionen Macs im dritten Quartal 2010 verkaufen haben. Das bedeutet ungefähr 10,6 Prozent Marktanteil in den USA, da insgesamt 18,9 Millionen PCs verkauft wurden. Der aktuelle Marktanteil ist der höchste, der je für Apple gemessen wurde. Damit liegt das Unternehmen nun sogar auf dem dritten Platz direkt hinter HP mit 24,3 Prozent und Dell mit 23,1 Prozent Marktanteil – beide mit relativ stabilen Verkaufszahlen während Apple hingegen ein Plus von 24 Prozent im Vergleich zum Vormonat zu verbuchen hat.

Als Grund für das starke Apple Wachstum geben die Analysten von IDC an, dass das iPad einen wichtigen Faktor spielen dürfte. Wie schon vor einigen Jahren mit dem iPod und dem iPhone hat auch das iPad Apple geholfen, mehr Macs zu verkaufen. Je mehr Besitzer es von mobilen Apple Geräten gibt, umso häufiger werden auch die Desktop-Macs gekauft, meint IDC.

Apple konnte zwischen April und Juni 3 Millionen iPads verkaufen – neue Zahlen erwartet man am Montag wenn Apple seine Quartalszahlen bekannt gibt. Da iPads eher Notebook-Verkäufe kannibalisieren, ist es nicht verwunderlich, dass Mac-Verkäufe daher vom Apple-Tablet profitieren konnten. (Daniel Schürmann | Quelle: engadget.com, winfuture-de)

Über den Autor

Bernd Zipper
Gründer und CEO von zipcon consulting GmbH, einem der führenden Beratungsunternehmen für die Druck- und Medienindustrie in Mitteleuropa. In den unterschiedlichsten Kundenprojekten begleiten der Technologie- und Strategieberater und sein Team aktiv die praktische Umsetzung. Er entwickelt Visionen, Konzepte und Strategien für die im Printerstellungsprozess beteiligten Akteure der unterschiedlichsten Branchen. Bernd Zipper ist Initiator der E-Business Print Online Studie (EPOS) und neben seiner Beratertätigkeit auch Autor, Dozent sowie gefragter Referent, Redner und Moderator. Seine visionären Vorträge gelten weltweit als richtungsweisende Managementempfehlungen. (Profile auch bei Xing, LinkedIn und GooglePlus).

0 Kommentare


Was meinen Sie zu diesem Thema?

Wir freuen uns über Ihren Kommentar.

Schreibe einen Kommentar

* Pflichtangaben; Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
 

Copyright

Copyright 2015 Bernd Zipper, zipcon consulting GmbH

Archiv