Apple überholt RIM auf dem Markt

26. Oktober 2010, 11:53 Uhr | Archiv

Blackberry-Hersteller RIM hat seinen zweiten Platz auf dem Smartphonemarkt aufgeben müssen. Der Computer-Hersteller Apple hat RIM überholt, dies bestätigten nun auch unabhängige Marktforscher.

iPhone 4 mit Bumper | Quelle: meinungs-blog.de

Steve Jobs hat erst vor kurzem bei der Vorstellung der Quartalsbilanzen darauf angespielt, dass man RIM überholen könnte. RIM-Chef Jim Balsillie stellte jedoch Apples Zählmethode infrage.

Marktforscher von Strategy Analytics haben nun bestätigt, dass im dritten Quartal des Jahres mehr iPhones verkauft wurden als RIM-Geräte. Demnach wurden 15,4 Millionen iPhones verkauft, aber nur 12,3 Millionen Blackberrys. Nokia bleibt weiterhin Marktführer mit 26,5 Millionen verkauften Geräten.

Wie schon damals festgestellt, wächst der Smartphone-Markt weiterhin enorm, so konnten in den letzten drei Monaten insgesamt 77 Millionen Geräte verkauft werden, was einer Steigerung von 78 Prozent entspricht. (Marco Schürmann | Quelle: winfuture.de)

Über den Autor

Marco Schürmann

0 Kommentare


Was meinen Sie zu diesem Thema?

Wir freuen uns über Ihren Kommentar.

Schreibe einen Kommentar

* Pflichtangaben; Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
 

Copyright

Copyright 2015 Bernd Zipper, zipcon consulting GmbH

Archiv