Apple und der Firmenkunden-Markt

27. Oktober 2010, 12:52 Uhr | Archiv

Apple will seine neuen Produkte nicht mehr nur auf den Privatkundenmarkt richten, sondern in Zukunft mehr Firmenkunden bedienen. Dafür holt sich Apple Verstärkung vom IT-Dienstleister Unisys, der den Service-Bereich übernehmen soll.

Quelle: nexus404.com

Gene Zapfel, Verantwortlicher bei Unisys für die Zusammenarbeit mit Partnern bestätigte diese Pläne gegenüber der Nachrichtenagentur ‚Bloomberg‘.

So will man künftig die Wartung und den Support von Apple-Produkten für Firmenkunden übernehmen. Bereits in diesem Monat wurde ein Vertrag unterzeichnet, weitere Details zu der Vereinbarung gibt es aber nicht.

Erst vor kurzem hatte Steve Jobs, Chef bei Apple, erklärt, dass 80 Prozent der 500 größten Firmen in den USA bereits iPhones für die Mitarbeiter Bestellt oder getestet haben. Das iPad sei hingegen nur für 65 Prozent von Ihnen von Interesse.

„Die meisten dieser Organisationen sind noch sehr stark auf den PC fixiert“, so Zapfel. „Apple will diese Nuss knacken.“ Sollte Apple dies gelingen, würde es das Wachstum des Computerherstellers durch lukrative Aufträge nochmal um ein vielfaches erhöhen. (Marco Schürmann | Quelle: winfuture.de)

Über den Autor

Marco Schürmann

0 Kommentare


Was meinen Sie zu diesem Thema?

Wir freuen uns über Ihren Kommentar.

Schreibe einen Kommentar

* Pflichtangaben; Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
 

Copyright

Copyright 2015 Bernd Zipper, zipcon consulting GmbH

Archiv