Probleme bei O2 durch iPhone 4-Ansturm

28. Oktober 2010, 10:02 Uhr | Archiv

Ab gestern wird Apples neues iPhone 4 in Deutschland auch bei O2 und Vodafone verkauft. Der durch die günstigen Angebote große Ansturm bei vor allem bei O2 stellte sich als Probelm heraus.

Das neue iPhone 4

Seit gestern 10 Uhr durften die O2-Shops in Deutschland Apples neues Smartphone verkaufen. Bereits nach kurzer Zeit waren Hotline und Internetseite von O2 überlastet, der Kauf eines Gerätes zum Teil nicht mehr möglich.

Damit die Kunden jedoch zufrieden bleiben, hat man auf traditionelle Methoden zurückgegriffen: Demnach werden zu Zeiten der Ausfälle die Verträge auf Papier aufgenommen und später dann erst in das System eingegeben. Sobald dies erfolgt ist, wird man telefonisch benachrichtigt und kann erst dann sein neues Gerät mit nach Hause nehmen.

Erstaunlich ist es, dass einige Shops, wie z.B. ein O2-Shop aus Erfurt, nur eine bestimmte Anzahl an iPhone 4 ohne Vertragsbindung verkaufen dürfen. Die Einschränkung gebe es bei der Online-Bestellung jedoch nicht.

Gegen Nachmittag des gestrigen Tages hat sich die Lage bei O2 wieder beruhigt, erste Kunden konnten bereits ihr Gerät mit nach Hause nehmen, die Engpässe seien nun beseitigt, doch braucht der Verkauf der Geräte immernoch seine Zeit. (Marco Schürmann | Quelle: winfuture.de)

Über den Autor

Marco Schürmann

0 Kommentare


Was meinen Sie zu diesem Thema?

Wir freuen uns über Ihren Kommentar.

Schreibe einen Kommentar

* Pflichtangaben; Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
 

Copyright

Copyright 2015 Bernd Zipper, zipcon consulting GmbH

Archiv