Android nur noch knapp hinter Apples iOS

4. November 2010, 11:59 Uhr | Archiv

RIM und Apple liefern sich derzeit eien Kampf um die Führung auf dem US-Smartphone-Markt. Dies geht aus dem neuesten „Global Smartphone Report“ von Nielsen hervor. Im dritten Quartal 2010 konnten sich die beiden Kontrahenten bei dem Wert des Marktanteils annähern.

Das Android-Maskottchen - (Quelle: techshout.com)

Die Marktforscher von Nielsen befragten insgesamt 13.243 Smartphone-Besitzer, auf welches Betriebssystem sie setzen. Die Umfrage ergab, dass knapp 28 Prozent auf Apples iOS setzen, RIM mit dem BlackberryOS musste durch starke Verluste 30 Prozent hinnehmen. Sollte sich diese dadurch ersichtliche Entwicklung weiter fortführen, so wird Apple bis zum Jahresende RIM auf dem US-Smartphone-Markt an der Spitze ablösen.

Die Ergebnisse ergaben weiterhin, dass auch das Alter beim Smartphone-Kauf eine Rolle spielt. Wo Apple bei den meisten Personen unter 44 Jahren beliebter war, war RIM bei den Befragten über 45 Jahre weiter verbreitet.

Doch diese Entwicklung ist nicht die einzige. Googles Android legte in den letzten Quartalen stark zu und verringert immer mehr den Abstand zu Apples iOS. Im vierten Quartal 2009 lag der Marktanteil noch bei 4 Prozent, am Ende des dritten Quartals dieses Jahres konnte man 19 Prozent des Markts für sich einnehmen. Damit ist Android nun auf dem dritten Platz des US-Smartphone-Markts.

Neben RIM musste auch Microsofts Windows Mobile Verluste hinnehmen, doch könnte diese Entwicklung bis zum Ende des vierten Quartals 2010 ein Ende finden, da das Interesse an Windows Phone 7 Geräten sehr groß ist, dies sagen zumindest die deutschen Mobilfunker.

Welches Betriebssystem hat Ihr Smartphone und warum haben Sie sich gerade dafür entschieden? Teilen Sie uns doch Ihre Erfahrungen mit. (Marco Schürmann | Quelle: winfuture.de)

Über den Autor

Marco Schürmann

0 Kommentare


Was meinen Sie zu diesem Thema?

Wir freuen uns über Ihren Kommentar.

Schreibe einen Kommentar

* Pflichtangaben; Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
 

Copyright

Copyright 2015 Bernd Zipper, zipcon consulting GmbH

Archiv