Woodwings Digital Magazine Tool

10. November 2010, 8:31 Uhr | Archiv

Neben der Adobe Digital Magazine Solution gibt es mit WoodWings Digital Magazine Tools eine weitere Möglichkeit, Magazine auf das iPad zu bringen. Die neue VErsion unterstützt Abonnements, optimiert den Download digitaler Publikationen und bietet neue APIs, mit denen Publisher ihren Lesern ein erweitertes komfortableres Medienerlebnis bieten können.

ePaper42 von i42 für das iPad (Quelle: epaper42.de)

WoodWing Software hat gestern die Verfügbarkeit der Version 1.6 seiner Digital Magazine Tools bekanntgegeben. Eine Vielzahl bekannter Zeitungs- und Magazinverlage, Agenturen und Corporate Publisher nutzt diese Lösung bereits für die Kreation beeindruckender digitaler Publikationen für Tablet-Computer.

Mit dieser neuen Version seiner Digital Magazine Tools ermöglicht WoodWing Publishern das Angebot ihrer digitalen Publikationen auch im Abonnement. Aus der App heraus können die Leser in ihre Abonnement-Lizenz einloggen, um Zugriff auf die Ausgaben zu erhalten, zu deren Download sie berechtigt sind. Publisher können das Abonnement durch entsprechende Anzeigen in der App bewerben, und Leser können das Abonnement direkt aus der App heraus abschließen. Beim Download ihrer digitalen Publikationen bekommen die Leser nun umfassendere Informationen. So werden sie über eine Prozentangabe über den Status des Download-Prozesses informiert, außerdem erhalten sie eine Nachricht, wenn die betreffenden Inhalte auf ihrem Tablet installiert sind. Zudem können unterbrochene Downloads nun nahtlos wieder aufgenommen werden.

Darüber hinaus beinhaltet die neue Version 1.6 von WoodWings Digital Magazine Tools neue Programmierschnittstellen (APIs) für die Definition individueller Funktionalität der Apps. Die neue Navigations-API etwa ermöglicht Publishern die Festlegung der Navigation zu verschiedenen Elementen der digitalen Publikation wie etwa Rubriken, Artikel oder Seiten. Diese Schnittstelle kann beispielsweise in Kombination mit der Hotspot-Technologie auch zur Gestaltung individueller Werkzeuge für die Navigation genutzt werden. Über die ebenfalls neue Gesten-API können Publisher individuelle Gesten für die Bedienung ihrer Reader-Apps definieren. In Kombination dieser beiden neuen APIs können sehr leistungsfähige neue Funktionen kreiert werden.

Im Oktober wurden laut Angaben von Woodwing 21 neue Apps in Apples App Store zur Verfügung gestellt, die mit der Lösung kreiert wurden. WoodWings Tablet-Publishing-Lösung unterstützt die Adobe CS4 und CS5, erschließt Publishern die Kreation digitaler Publikationen unter Nutzung bestehender Teams und deren Know-how und ermöglicht die Veröffentlichung sogar täglich erscheinender digitaler Publikationen.

Was meinen Sie zu dem Thema? Tauschen Sie sich über die Kommentarfunktion mit unseren anderen Lesern aus. Zudem können Sie sich täglich über unsere Facebook-Seite auf dem neuesten Stand halten oder dort unsere Beiträge kommentieren. (Daniel Schürmann | Quelle: Woodwing Pressemeldung)

Über den Autor

Bernd Zipper
Gründer und CEO von zipcon consulting GmbH, einem der führenden Beratungsunternehmen für die Druck- und Medienindustrie in Mitteleuropa. In den unterschiedlichsten Kundenprojekten begleiten der Technologie- und Strategieberater und sein Team aktiv die praktische Umsetzung. Er entwickelt Visionen, Konzepte und Strategien für die im Printerstellungsprozess beteiligten Akteure der unterschiedlichsten Branchen. Bernd Zipper ist Initiator der E-Business Print Online Studie (EPOS) und neben seiner Beratertätigkeit auch Autor, Dozent sowie gefragter Referent, Redner und Moderator. Seine visionären Vorträge gelten weltweit als richtungsweisende Managementempfehlungen. (Profile auch bei Xing, LinkedIn und GooglePlus).

0 Kommentare


Was meinen Sie zu diesem Thema?

Wir freuen uns über Ihren Kommentar.

Schreibe einen Kommentar

* Pflichtangaben; Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
 

Copyright

Copyright 2015 Bernd Zipper, zipcon consulting GmbH

Archiv