3D-Werbung: Gute Wirkung für Verkauf

16. November 2010, 7:59 Uhr | Archiv

Die 3D-Technologie bietet in der Vermarktung von Produkten große Chancen, um den Absatz zu steigern. Zu diesem Schluss kommt das Marktforschungsinstitut SKOPOS in einer aktuellen Studie. Ein Werbespot sowie das beworbene Produkt schnitten besser ab hat, wenn der Spot in 3D gesehen wurde, so das wichtigste Ergebnis der Untersuchung.

3D-Werbung (Quelle: intel.com)

Das Institut hat einen Werbespot für ein fiktives Fruchteis namens ‚Passione‘ einer Testgruppe in 3D und einer weiteren Gruppe im herkömmlichen 2D-Format gezeigt. Die positiven Eigenschaften der 3D-Technologie haben sich auf den Spot übertragen, der von den Befragten als modern, originell und einzigartig bewertet wurde. Das Produkt wiederum konnten sich die 3D-Zuschauer besser vorstellen als die 2D-Gruppe. Als das Eis schließlich gekostet wurde, bemerkte ein größerer Anteil der 3D-Befragten, dass das Eis genau ihren Vorstellungen entsprochen hätte. Auch der Geschmack scheint vom 3D-Erlebnis beeinflusst zu werden. 82 Prozent der 3D-Zuschauer fanden das ‚Passione‘ lecker, bei der 2D-Gruppe waren es nur 64 Prozent.

Hauptvorteil von 3D-Werbung ist, dass die Effekte noch neu sind. Daher: Wer jetzt 3D-Werbung schaltet, erreicht eine Vielzahl an noch 3D-unerfahrenen Zuschauern. Die sind allein von der Technologie so begeistert, dass es für den Werbetreibenden relativ einfach ist, positive Ausstrahlungen auf Produkt und Marke zu erzielen. Allerdings dürfte der Effekt vorübergehend sein. Sobald vermehrt Werbung in 3D erscheint, werden auch die Menschen wieder abgestumpft.

Allgemein ist es auf jeden Fall wichtig, dass in der Werbung mit dem Effekt gespielt wird. Es geht nicht um die 3D-Technologie an sich, sondern die präsentierten Produkte müssten zum Anfassen sein. Was meinen Sie zu dem Thema? Tauschen Sie sich über die Kommentarfunktion mit unseren anderen Lesern aus. Zudem können Sie sich täglich über unsere Facebook-Seite auf dem neuesten Stand halten oder dort unsere Beiträge kommentieren. (Daniel Schürmann | Quelle: pressetext.de)

Über den Autor

Bernd Zipper
Gründer und CEO von zipcon consulting GmbH, einem der führenden Beratungsunternehmen für die Druck- und Medienindustrie in Mitteleuropa. In den unterschiedlichsten Kundenprojekten begleiten der Technologie- und Strategieberater und sein Team aktiv die praktische Umsetzung. Er entwickelt Visionen, Konzepte und Strategien für die im Printerstellungsprozess beteiligten Akteure der unterschiedlichsten Branchen. Bernd Zipper ist Initiator der E-Business Print Online Studie (EPOS) und neben seiner Beratertätigkeit auch Autor, Dozent sowie gefragter Referent, Redner und Moderator. Seine visionären Vorträge gelten weltweit als richtungsweisende Managementempfehlungen. (Profile auch bei Xing, LinkedIn und GooglePlus).

0 Kommentare


Was meinen Sie zu diesem Thema?

Wir freuen uns über Ihren Kommentar.

Schreibe einen Kommentar

* Pflichtangaben; Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
 

Copyright

Copyright 2015 Bernd Zipper, zipcon consulting GmbH

Archiv