Samsungs Galaxy Tab verkauft sich gut

24. November 2010, 12:32 Uhr | Archiv

Im letzten Monat berichteten wir noch davon, dass man Verkaufszahlen des Galaxy Tabs in Höhe von 10 Millionen bis 2011 erwartet. Nun hat der koreanische Hersteller Samsung erste Verkaufszahlen bekanntgegeben, nach denen das Tablet-System mit Android bereits über 600.000 Mal verkauft wurde.

Quelle: slashgear.com

Die Verkaufszahlen wurden am Wochenende in der koreanischen Tageszeitung ‚Korea Herold‘ veröffentlicht. Die Zahlen belegen, dass das Galaxy Tab das weltweit am häufigsten verkaufte Android-Tablet ist, jedoch nicht mit dem iPad-Verkaufszahlen mithalten kann. Das iPad nämlich verkaufte sich innerhalb der ersten vier Wochen knapp eine Million Mal.

Die große Nachfrage des Tablets verursacht in einigen Regionen Lieferschwierigkeiten. Bedient werden zur Zeit die Märkte von Nordamerika, Europa und Teile Asiens. Nun erwartet man bis zum Ende des Jahres eine Million verkaufte Exemplare.

Im nächsten Jahr wird Samsung von vielen anderen Herstellern Konkurrenz auf dem Tablet-Markt bekommen. So kündigte RIM sein PlayBook an und Apple arbeitet bereits an der zweiten iPad-Generation.

Haben Sie vielleicht schon das Glück, ein Galaxy Tab Ihr Eigen nennen zu können? Hinterlassen Sie uns doch einen Kommentar. (Marco Schürmann | Quelle: winfuture.de)

Über den Autor

Marco Schürmann

1 Kommentar

  1. Antworten

    Ede

    29. Dezember 2010

    Seit einem Monat nenne ich nun schon ein Galaxy Tab mein Eigen. Ich habe mich ganz absichtlich für den Kauf dieses Tablets entschieden obwohl ich als gleichzeitiger Besitzer eine IPones 3GS bereits Berührung mit dem IOS des IPads von Apple habe. Dazu unten mehr.
    Ich muss sagen, die Entscheidung war richtig. Technisch ist das Galaxy Tab dem IPad derzeit noch überlegen. Das ändert sich zwar eventuell mit dem IPad 2 aber der Formfaktor von 7" (Galaxy Tab) gegenüber 10" (IPad) wird bleiben und das ist für mich das Hauptargument. Ich hatte das Galaxy Tab gerade im Ulaub mit dabei. Es lässt sich wie das IPad schnell bedienen, hat eine brauchbare Kamera (ich hab damit tolle Urlaubsvideos gedreht), ist auch ein gutes Telefon und man findet shon Apps (Auch schon an das Display angepasst)zum Abwinken. Zudem kann es Flash.
    Was mich jedoch am meisten begeistert ist, dass ich nicht von Samsung bevormundet werde. Android 2.2 ist in einer angepassten Version auf dem Galaxy Tab installiert. Mal ganz ehrlich. IOS4 und Android 2.2 schenken sich nicht viel aber ich muss nicht erst einen Jailbreak drüber laufen lassen um mit dem Rest meiner Geräte Daten austauschen zu können.


Was meinen Sie zu diesem Thema?

Wir freuen uns über Ihren Kommentar.

Schreibe einen Kommentar

* Pflichtangaben; Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
 

Copyright

Copyright 2015 Bernd Zipper, zipcon consulting GmbH

Archiv