Android Market nun mit Altersfreigabe

29. November 2010, 11:18 Uhr | Archiv

Ein System zur Altersfreigabe soll für Googles Android Market eingeschaltet werden. Dies kündigte der Suchmaschinenbetreiber in seinem Android-Entwicklerblog an. Die Anwender selbst sollen dann beurteilen können, welche App für sie aufgrund der Altersfriegabe geeignet ist.

(Quelle: xginsider.com)

Demnach unterscheidet das Altersfreigabe-System zwischen vier verschiedenen Stufen: Für alle, Kinder, Teenager und nicht jugendfrei. Kriterien für welche Themen welche Altersstufe vergeben werden sollte, werden in einem Support-Dokument aufgeführt.

Das neue System soll laut Eric Chu, Android-Entwickler bei Google, dabei helfen, durch die zusätzlichen Informationen besser beurteilen zu können, welche App für den Nutzer von Interesse sei.

Entwickler, die ab Heute eine App im Android Market anbieten wollen, müssen die passende Altersfreigabe einstellen. Bereits im Market vorhandene Apps sollen, wenn eine Übergangsfrist von mehreren Wochen vorrüber ist, falls die Entwickler nicht nachziehen, automatisch eine Kennzeichnung „nicht jugendfrei“ bekommen. (Marco Schürmann | Quelle: winfuture.de)

Über den Autor

Marco Schürmann

0 Kommentare


Was meinen Sie zu diesem Thema?

Wir freuen uns über Ihren Kommentar.

Schreibe einen Kommentar

* Pflichtangaben; Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
 

Copyright

Copyright 2015 Bernd Zipper, zipcon consulting GmbH

Archiv