Brandneue Infos zu Apples iPad 2

29. November 2010, 8:01 Uhr | Archiv

Seitdem das erste iPad angekündigt wurde sind mittlerweile fast 11 Monate vergangen. Im kommenden Januar wird Apple vermutlich die nächste Gerätegeneration ankündigen, mit zahlreichen neuen Funktionen und verbesserter Hardware – wir haben brandneue Details ausgegraben und erfahren, dass die Produktion schon gestartet wurde.

(Quelle: ubergizmo.com)

Die neuen Gerüchte stammen von einer Publikation die bereits vor einigen Monaten über Neuheiten am kommenden iPad berichten. Allerdings kam von dieser Publikation auch der Hinweis, dass Apple vermutlich an einem 7-Zoll-iPad arbeitet. Aber Steve Jobs erklärte kurze Zeit später, dass daran nichts Wahres sei. Nach den aktuellen Informationen allerdings wird das iPad 2 bereits im ersten Quartal 2011 zu haben sein. Eine Ankündigung dürfte wie im Januar diesen Jahres im gleichen Monat des kommenden Jahres erfolgen. Die Produktion soll bereits angelaufen sein – dadurch gibt es wohl auch erste Infos zur neuen Hardware.

Demnach soll das iPad 2 insgesamt zwei Kameras mitbringen – eine auf der Vorderseite für Videotelefonie und eine weitere auf der Rückseite für Schnappschüsse wie mit einer Digitalkamera. Zudem soll man wohl ein neues Display einsetzen – vermutlich mit höherer Auflösung und verbesserter Farbdarstellung und Blickwinkelstabilität. Zudem soll ein USB-Anschluss vorhanden sein, um Erweiterungsgeräte wie eine externe Festplatte direkt anschließen zu können.

Weiterhin könnte ein zweiter Dock-Anschluss eingebaut werden, damit man das iPad auch im Querformat in die Docking-Station stellen kann und nicht nur im Hochkantmodus. Engadget.com hat hingegen erfahren, dass ein USB-Anschluss wohl eher unwahrscheinlich ist – die Gerüchteküche brodelt also weiter. Zum neuen Display hat Engadget erfahren, dass es sich vermutlich um ein Retina-ähnliches Display handeln könnte und zudem eine neue Touchtechnologie integriert sein könnte. Was damit allerdings gemeint ist, ist unklar. Spekuliert wird unter anderem auf eine zusätzliche Stifteingabe, sodass man das Gerät nicht nur mit den Fingern bedienen kann.

Die Produktion soll unterdessen bereits angelaufen sein. Die ersten drei Unternehmen sind als Zulieferer genannt worden. Vier weitere sollen im Februar 2011 folgen, um eine Massenverfügbarkeit sicherzustellen. Unter dem Strich kann man also sagen, dass das iPad 2 entweder ein kleines Update wird oder aber mit deutlichen Verbesserungen kommt – wir bleiben gespannt. Wenn Sie mehr über die Gerüchte wissen wollen, blicken Sie in unsere vorherige Berichterstattung.

Was meinen Sie zu dem Thema? Tauschen Sie sich über die Kommentarfunktion mit unseren anderen Lesern aus. Zudem können Sie sich täglich über unsere Facebook-Seite auf dem neuesten Stand halten oder dort unsere Beiträge kommentieren. (Daniel Schürmann | Quelle: lesen.net, engadget.com, digitimes.com)

Über den Autor

Bernd Zipper
Gründer und CEO von zipcon consulting GmbH, einem der führenden Beratungsunternehmen für die Druck- und Medienindustrie in Mitteleuropa. In den unterschiedlichsten Kundenprojekten begleiten der Technologie- und Strategieberater und sein Team aktiv die praktische Umsetzung. Er entwickelt Visionen, Konzepte und Strategien für die im Printerstellungsprozess beteiligten Akteure der unterschiedlichsten Branchen. Bernd Zipper ist Initiator der E-Business Print Online Studie (EPOS) und neben seiner Beratertätigkeit auch Autor, Dozent sowie gefragter Referent, Redner und Moderator. Seine visionären Vorträge gelten weltweit als richtungsweisende Managementempfehlungen. (Profile auch bei Xing, LinkedIn und GooglePlus).

0 Kommentare


Was meinen Sie zu diesem Thema?

Wir freuen uns über Ihren Kommentar.

Schreibe einen Kommentar

* Pflichtangaben; Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
 

Copyright

Copyright 2015 Bernd Zipper, zipcon consulting GmbH

Archiv