Mit neuem Personalausweis zur CeBIT

6. Dezember 2010, 9:32 Uhr | Archiv

Inhaber des neuen Personalausweises, die sich für die Freischaltung der Online-Ausweisfunktion entschieden haben, können im kommenden Jahr kostenlos die CeBIT besuchen. Dazu haben sich eine Arbeitsgruppe der Bundesregierung sowie die Deutsche Messe AG entschieden und wollen das Projekt technisch umsetzen.

Bildquelle: CeBIT.de

„Das Projekt ist ein kleines, aber fassbares Ergebnis des IT-Gipfels, das gleichzeitig eine der vielseitigen Einsatzmöglichkeiten des neuen Personalausweises zeigt“, sagte Karl-Heinz Streibich, Vorstandsvorsitzender der Software AG, und einer der beiden Co-Vorsitzenden der Arbeitsgruppe 3 der Regierung in Hannover. Die Beteiligung von sieben Unternehmen aus der ITK-Branche und zwei Ländern an dem Projekt belege die Geschlossenheit, den neuen Personalausweis erfolgreich in Deutschland einzuführen.

In dem Projekt engagieren sich folgende Mitglieder der Arbeitsgruppe 3 des IT-Gipfels: Deutsche Bank, Fujitsu, Init, Materna, SAP, Software AG, das Bundesministerium des Innern, die Länder Bayern und Rheinland-Pfalz sowie als Veranstalter der CeBIT die Deutsche Messe AG.

Für den freien Eintritt zur CeBIT (1. bis 5. März 2011) muss beim neuen Personalausweis die so genannte Online-Ausweisfunktion freigeschaltet sein. Diese Funktion kann bei der Abholung des Ausweises in den Bürgerämtern aktiviert werden. An 20 Kassen in den großen Eingangsbereichen können mit dem neuen Personalausweis Tickets ausgestellt werden, die den Besuchern dann den freien Eintritt zur CeBIT ermöglichen.

Was meinen Sie zu dem Thema? Tauschen Sie sich über die Kommentarfunktion mit unseren anderen Lesern aus. Zudem können Sie sich täglich über unsere Facebook-Seite auf dem neuesten Stand halten oder dort unsere Beiträge kommentieren. (Daniel Schürmann | Quelle: cebit.de)

Über den Autor

Bernd Zipper
Gründer und CEO von zipcon consulting GmbH, einem der führenden Beratungsunternehmen für die Druck- und Medienindustrie in Mitteleuropa. In den unterschiedlichsten Kundenprojekten begleiten der Technologie- und Strategieberater und sein Team aktiv die praktische Umsetzung. Er entwickelt Visionen, Konzepte und Strategien für die im Printerstellungsprozess beteiligten Akteure der unterschiedlichsten Branchen. Bernd Zipper ist Initiator der E-Business Print Online Studie (EPOS) und neben seiner Beratertätigkeit auch Autor, Dozent sowie gefragter Referent, Redner und Moderator. Seine visionären Vorträge gelten weltweit als richtungsweisende Managementempfehlungen. (Profile auch bei Xing, LinkedIn und GooglePlus).

1 Kommentar

  1. Antworten

    Lore Reß

    6. Dezember 2010

    Da fällt mit nur Media-Markt ein - ich bin doch nicht blöd!


Was meinen Sie zu diesem Thema?

Wir freuen uns über Ihren Kommentar.

Schreibe einen Kommentar

* Pflichtangaben; Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
 

Copyright

Copyright 2015 Bernd Zipper, zipcon consulting GmbH

Archiv