Google Cloud Print als Beta verfügbar

10. Dezember 2010, 8:02 Uhr | Archiv

Im April dieses Jahres hat Google seine Cloud Print Funktion vorgestellt, die getreu seinem Namen das Drucken über die Cloud ermöglichen soll. Vorteil: Man könnte auch ohne Treiber von Tablets und Smartphones auf seinen eigenen Drucker über das Internet zugreifen. Nun steht Cloud Print als Beta für Windows zur Verfügung.

Cloud Print ist Teil von Googles neues ChromeOS Strategie, ein neues Betriebssystem das Anwendungen über das Internet im Browser ausführt und keinen bis wenig lokalen Speicher mitbringt. So soll man von überall aus über das Internet auf seine Daten Zugang haben. Cloud Print ist eine Möglichkeit, von seinen mobilen Endgeräten wie einem Android-Tablet oder Smartphone oder kommenden ChromeOS-Netbooks, über die Cloud Dokumente zum Drucken an seinen eigenen heimischen Drucker zu übertragen.

Google unterscheidet aktuell zwischen zwei Druckertypen: cloud-fähigen und nicht cloud-fähigen Druckern. Ist ein Drucker kompatibel zu Google Cloud Print kann er direkt über WLAN oder Kabel an das Internet angeschlossen und vom Nutzer ausgewählt werden. Drucker ohne diese Unterstützung können ab jetzt aber schon in Zusammenspiel mit einem Windows-PC und dem Webbrowser Chrome 9.0.597.1 genutzt werden. Darüber kann man den Drucker einrichten und dieser steht anschließend auf allen ChromeOS-Geräten zur Verfügung. Problem an dieser Stelle: Es gibt noch keine ChromeOS-Geräte. Doch für die Zukunft hat Google nicht nur geplant, ChromeOS sondern auch Android zu unterstützen. Zudem wird es vermutlich auch möglich sein Mac oder Linux als Anschlussbasis für einen Printer zu nutzen, den man über die Cloud für seine mobilen Geräte freigeben möchte.

Zudem werden im kommenden Jahr sicherlich Drucker mit integrierter Cloudfähigkeit auf den Markt kommen oder bestehende Systeme über ein Firmware-Update tauglich für Google Cloud Print gemacht. Alles was Sie nun zum Start brauchen ist die aktuelle Chrome Entwicklerversion. Diese können Sie hier herunterladen.

Was meinen Sie zu dem Thema? Tauschen Sie sich über die Kommentarfunktion mit unseren anderen Lesern aus. Zudem können Sie sich täglich über unsere Facebook-Seite auf dem neuesten Stand halten oder dort unsere Beiträge kommentieren. (Daniel Schürmann | Quelle: engadget.com)

Über den Autor

Bernd Zipper
Gründer und CEO von zipcon consulting GmbH, einem der führenden Beratungsunternehmen für die Druck- und Medienindustrie in Mitteleuropa. In den unterschiedlichsten Kundenprojekten begleiten der Technologie- und Strategieberater und sein Team aktiv die praktische Umsetzung. Er entwickelt Visionen, Konzepte und Strategien für die im Printerstellungsprozess beteiligten Akteure der unterschiedlichsten Branchen. Bernd Zipper ist Initiator der E-Business Print Online Studie (EPOS) und neben seiner Beratertätigkeit auch Autor, Dozent sowie gefragter Referent, Redner und Moderator. Seine visionären Vorträge gelten weltweit als richtungsweisende Managementempfehlungen. (Profile auch bei Xing, LinkedIn und GooglePlus).

0 Kommentare


Was meinen Sie zu diesem Thema?

Wir freuen uns über Ihren Kommentar.

Schreibe einen Kommentar

* Pflichtangaben; Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
 

Copyright

Copyright 2015 Bernd Zipper, zipcon consulting GmbH

Archiv