Google holt Verstärkung für Netzwerk

17. Dezember 2010, 14:31 Uhr | Archiv

Bereits im Juli berichteten wir von Googles Plänen für eine eigene Internte-Infrastruktur. Damit die Pläne der Gigabit-Anbindungen überhaupt realisierbar sind, hat sich der Suchmaschinenbetreiber nun Unterstützung in Form von Milo Medin geholt.

(Quelle: helukabel.de)

Medin, selbst ein bekannter Netzwerkexperte, wurde nun als Vice President für die Access Services ernannt und hat somit die Chef-Position des Google-Fiber-Teams. Er schrieb in einem Blog-Eintrag, dass er bereits in den letzten Monaten den Fortschritt des Projekts beobachtet habe. Was Google zu Anfang auf dem eigenen Campus ausprobierte, wurde im Oktober auch an der Stanford University getestet.

Bisher haben sich knapp 1.100 Gemeinden für das Gigabit-Netzwerk beworben und möchten einen Anschluss an Googles Infrastruktur erzielen. Welche Gemeinden nun das Glück haben, daran teilzunehmen, steht noch nicht fest. Man will sich bei der Entscheidung noch etwas Zeit lassen, da man keine Fehler machen will. Anfang 2011 sollen die ausgewählten Orte jedoch angekündigt werden, so Medin.

Was meinen Sie zu dem Thema? Tauschen Sie sich über die Kommentarfunktion mit unseren anderen Lesern aus. Zudem können Sie sich täglich über unsere Facebook-Seite auf dem neuesten Stand halten oder dort unsere Beiträge kommentieren. winfuture.de)

Über den Autor

Marco Schürmann

0 Kommentare


Was meinen Sie zu diesem Thema?

Wir freuen uns über Ihren Kommentar.

Schreibe einen Kommentar

* Pflichtangaben; Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
 

Copyright

Copyright 2015 Bernd Zipper, zipcon consulting GmbH

Archiv