Web-to-Print-Portal Test: print24.com

5. Januar 2011, 11:11 Uhr | Archiv

Mittlerweile ist der Markt der ePrint Shops mit Web-to-Print hart umkämpft. Es gibt viele, teilweise ähnliche, teilweise sehr unterschiedliche Shops über die sich Drucksachen bestellen und individualisieren lassen. Wir haben für Sie mit print24.com einen interessanten Shop getestet, über den sich Adressaufkleber, Flyer, Kalender aber auch Visitenkarten, Broschüren oder Stempel drucken bzw. anfertigen lassen. print24.com bietet auch viele Funktionen und Möglichkeiten für Business-Kunden.

Internetseiten über die Visitenkarten oder Flyer bestellt werden können, gibt es reichlich. Doch nicht alle Anbieter sind für jeden Internetnutzer geeignet – vor allem für den, der wenig Zeit hat oder nicht über Fachwissen im Bereich von Design und Gestaltung verfügt. Von Vorteil ist da, wenn nicht nur Dateien für den Druckauftrag hochgeladen, sondern Vorlagen genutzt und bearbeitet werden können.

print24.com ist solch ein Web-to-Print-Anbieter bzw. ein ePrint Portal. Es richtet sich durch spezielle Funktionen an Business-Kunden, aber auch Endkunden können hier Drucksachen bestellen.

Die Auswahl
Insgesamt bietet print24.com eine Auswahl von 18 verschiedenen Produkten. So können über die Internetseite Adressaufkleber, Briefpapier, Flyer, Kalender und Plakate aber auch Schreibtischunterlagen, Stempel und Visitenkarten bestellt werden. Die 18 Produkte können zudem in verschiedenen Variationen und Verarbeitungsoptionen bestellt werden: Anpassen kann man zum Beispiel die Papiersorten, Farben, Verarbeitung und das Format.

Design und Aufmachung der Website
Die Website der print24 GmbH aus Radebeul ist funktional gestaltet. Über die Startseite kommt der Kunde direkt auf die Kalkulationsmaske, mit der die Preise der einzelnen Produkte und deren verschiedene Varianten kalkuliert werden können. Allerdings ist print24.com durch sein überwiegendes Orange etwas farbiger und gewöhnungsbedürftiger gestaltet als Konkurrenten. Auf der Kalkulationsmaske fehlen Produktabbildungen, da hauptsächlich auf Text gesetzt wird, die die Produktvielfalt veranschaulichen. Über die FreeDesign-Funktion lassen sich allerdings genau diese Kritikpunkte wieder neutralisieren, da hier die Produktauswahl auch über Produktabbildungen ermöglicht wird. Zudem gibt es ein informatives Datenblatt, auf dem der Kunde erfährt, wie er seine Daten für perfekte Qualität anlegen kann.

Übersichtlichkeit

Insgesamt überzeugt diese Internetseite mit ihrer Übersichtlichkeit. Der „Kalkulieren“-Button in der Navigationsleiste ist mit „Home“ gleichzusetzen. Der potentielle Kunde erfährt sofort etwas über die Produktvielfalt und durch den Link „FreeDesign“ wird schnell klar, dass man auch viele Produkte mittels Vorlagen (Templates) gestalten kann. Ebenso erfährt derjenige, der die Seite das erste Mal sieht, anhand der Navigationsleiste, dass auch eigenes Hochladen von bereits erstellten Dateien möglich ist. Durch die Kalkulation lässt sich ohne viel Klicken der Preis sofort berechnen. Über die Muster-Funktion kann man sich bei Bedarf Papier- und Druckmuster zustellen lassen. Die Mustermappe gibt dann einen ersten Eindruck zur Papier- und Druckqualität und kostet dabei 4,95 Euro (inkl. Versandkosten). Mit Lieferung der ersten Mustermappe bekommt man diese Kosten jedoch für die nächste Bestellung gutgeschrieben.

Bedienbarkeit und Workflow
print24 lässt sich äußerst gut und leicht bedienen. Dies gilt insbesondere für die Bearbeitung der Templates. Über den Link „FreeDesign“ gelangt der Kunde auf eine Auswahl von 12 Produkten, für die es eine Vielzahl von Vorlagen gibt. Wer beispielsweise einen Kalender erstellen möchte, kann aus ungefähr 50 Unterkategorien, die thematisch geordnet sind, aus vielen Vorlagen wählen. Für jeden Geschmack ist etwas dabei.

Im Anschluss an die Auswahl des Templates folgt die Bearbeitung. Die Menüführung dieser webbasierten Software erschließt sich auch dem Laien ohne Probleme und Software-Vorkenntnisse. So können Texte eingefügt und richtig positioniert werden. Passenden Schriftarten und -größen sind vorab ausgewählt, und auch Bilder lassen sich aus einer Auswahl der Website oder eigenen hochgeladenen Fotos zum Beispiel in einen Kalender einfügen. Auch eine rudimentäre Bearbeitung der Bilder ist möglich. Nur geringfügig traten im Beyond-Print-Test Probleme bei der Software auf. So konnte das Jahr im Rückgang des Bearbeitungsschrittes nicht mehr ausgesucht werden. Nachteilig war außerdem, dass die Hintergrundfarben des Kalenders nicht für alle 13 Seiten gleichzeitig geändert werden konnten, sondern für jede Seite die gleiche Farbe ausgewählt werden musste.

Nach der Bearbeitung der Produkte ist bei print24 eine kurze, aber unkomplizierte Anmeldung notwendig. Diese Daten werden auch bei großen Shops wie Amazon benötigt, um den Warenkorb zu speichern oder die Bestellung aufzugeben. Von Vorteil sind für den Laien die Informationen auf der Startseite zu den Auswahlkategorien der verschiedenen Produkte.

Preise und Lieferzeiten
Preislich versucht sich print24.com von seiner Konkurrenz durch günstige Angebote abzugeben – so werden fast alle Produkte mit der BestBuy-Garantie, eine Art “Tiefpreisgarantie”, beworben. Briefpapier zu einer Stückzahl von 250 Blatt mit einem Gewicht von 90g/m2 einseitig bedruckt kostet um die 26 Euro (zzgl. MwSt.). 250 Flyer kosten mit BestBuy-Garantie  je nach Lieferzeit zwischen 20 und 55 Euro (zzgl. MwSt.). 250 einseitig gedruckte A2-Plakate auf 115g/m2-schwerem Papier, vierfarbig gedruckt, können ab ungefähr 73 Euro (zzgl. MwSt.) bestellt werden. Nachteilig für den Privatkunden kann allerdings die hohe Stückzahl sein, was allerdings den Unternehmenskunden gefallen wird.

Die Lieferzeiten werden je nach Produkt mit wenigen Tagen bis hin zu einer Woche angegeben – je nachdem wie viel man bereit ist zusätzlich zu bezahlen. Will man 250 einseitig gedruckte A2-Plakate innerhalb von 1-2 Tagen zugestellt bekommen, muss man statt ca. 73 Euro rund 107 Euro, auch hier muss allerdings noch die Mehrwertsteuer eingerechnet werden.

Besonderheiten
Die Webseite sowie alle darauf befindlichen Informationen sind für 23 Länder in vielen Sprachen zugänglich. Ein weiteres Extra bietet die Site durch ein News-Portal bzw. Blog im Bereich Druck, Medien und Internet. Dort kann man sich über aktuelle Neuigkeiten informieren; ein echter Mehrwert für den Kunden, da er so alles aus einer Hand bekommt. Neben dem Blog gibt es noch ein ausführliches „Helpcenter“ in dem viele wichtige Funktionen und Begriffe erklärt werden. Das Helpcenter ist alphabetisch geordnet und beinhaltet viele hunderte Begriffserklärungen und unterstützt somit den Kunden.

print24.com bietet jede Menge verschiedene Zahlungsarten an: Gebührenfrei ist das Bezahlen über Vorkasse ,Sofortüberweisung.de, Rechnung, Kreditkarte, Paypal, EC-Karte/Bankeinzug und Bankabbuchung. Wählt man Nachnahme, so fallen 4,95 Euro an Gebühren an.

Zudem gibt es einige kleinere Besonderheiten, die einen echten Mehrwert für den Kunden bedeuten. So ermöglicht print24.com einen kostenlosen Basisdatencheck an, falls man seine eigenen Dateien in eine Vorlage hochlädt. Grafikdateien werden so auf ihre generelle Verwendbarkeit für den Druck überprüft. Eine kostenlose Hotlinenummer steht zudem unter der Woche für einen 24-Stunden-Support zur Verfügung. Auch am Wochenende steht die Hotline zwischen 10 und 18 Uhr persönlich zur Verfügung – Service wird bei print24.com also groß geschrieben.

Für Business-Kunden: Die Key Account Angebote

Die Key Account Angebote richten sich vor allem an Privat- und Geschäftskunden mit großem Umsatz innerhalb eines Kalenderjahres. Als Großkunde kann man vom Vorteilsprogramm durch niedrige Preise, persönliche Ansprechpartner, schnelle Lieferzeiten und Zahlung per Rechnung profitieren. Bestehende Kunden können sich zudem auch nachträglich als Großkunde in ihrem Profil „ummelden“. print24.com unterteilt seine Großkunden in drei Gruppen. Den „Welcomestatus“ erhält man bis 24.999,99 Euro jährlichem Bestellwert. Ab 25.000 Euro jährlichem Umsatz erhält man den Premiumstatus und ab 50.000 Euro Bestellwert den Prioritystatus.

Die Key Account Angebote richten sich neben Großkunden (Privat- sowie Geschäftskunden) auch an Start-Ups, öffentliche Auftraggeber, Wiederverkäufer und Parteien, Stiftungen, Verbände sowie Vereine. Alle diese Gruppen profitieren von Vergünstigungen die gestaffelt sind. Je nach Status bekommt man zwischen 3 und 5 Prozent Rabatt sowie ab Premiumstatus und Prioritystatus je einen Tag verkürzte Laufzeit.

Über print24 und interessante Funktionen
print24.com ist ein Unternehmen der unitedprint.com SE – nach eigener Angabe Europas Marktführer im Bereich Web-to-Print. 500 Mitarbeiter arbeiten rund um die Uhr mit modernster Technologie auf über 10.000 m² Produktionsfläche. Die Standorte befinden sich weltweit in 23 Ländern – unter anderem in den asiatischen, nordamerikanischen, lateinamerikanischen und europäischen Metropolen Hong Kong, Seattle, Calgary, São Paulo, Berlin, London, Paris, Mailand, Madrid, Wien, Zürich, Amsterdam, Brüssel, Dublin, Luxemburg, Warschau, Prag, Kopenhagen, Oslo, Stockholm, Helsinki, Lissabon und Athen. Fünf Livecams bieten zudem Einblicke in die Printproduktionen. Die Webcams finden Sie hier.

Fazit
print24.com richtet sich zwar mit einigen Produkten aus dem Bereich Bürobedarf durch seine hohe Mindestbestellmenge an Geschäftskunden, doch auch für Privatkunden kann die Bestellung von beispielsweise Visitenkarten oder Briefpapier interessant sein. Als sehr nützlich erweisen sich die vielen Vorlagen – wenn auch nicht für alle Produkte –, die nach Wunsch leicht bearbeitet werden können. Überzeugend ist auch die gute Übersicht und trotz kleinerer Einschränkungen die leichte Bedienbarkeit der Website. Zur Webseite von print24. (Daniel Schürmann)

Über den Autor

Bernd Zipper
Gründer und CEO von zipcon consulting GmbH, einem der führenden Beratungsunternehmen für die Druck- und Medienindustrie in Mitteleuropa. In den unterschiedlichsten Kundenprojekten begleiten der Technologie- und Strategieberater und sein Team aktiv die praktische Umsetzung. Er entwickelt Visionen, Konzepte und Strategien für die im Printerstellungsprozess beteiligten Akteure der unterschiedlichsten Branchen. Bernd Zipper ist Initiator der E-Business Print Online Studie (EPOS) und neben seiner Beratertätigkeit auch Autor, Dozent sowie gefragter Referent, Redner und Moderator. Seine visionären Vorträge gelten weltweit als richtungsweisende Managementempfehlungen. (Profile auch bei Xing, LinkedIn und GooglePlus).

0 Kommentare


Was meinen Sie zu diesem Thema?

Wir freuen uns über Ihren Kommentar.

Schreibe einen Kommentar

* Pflichtangaben; Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
 

Copyright

Copyright 2015 Bernd Zipper, zipcon consulting GmbH

Archiv