Microsoft arbeitet an FaceTime-Konkurrent

12. Januar 2011, 8:41 Uhr | Archiv

Noch handelt es sich um ein unbestätigtes Gerücht, aber die Fakten liegen auf der Hand: Microsoft scheint für seine Windows Phone 7 Plattform einen Videochat-Dienst zu planen um damit Apples FaceTime Konkurrenz machen zu können. Das Unternehmen aus Redmond hat allerdings noch keine Informationen dazu herausgegeben.

Windows Phone 7 (HD7, Quelle: Gizmodo.com)

Zuerst aufgefallen ist ein möglicher Videochat in Windows Phone 7 Geräten dem Nachrichtendienst „Neowin„. Demnach gibt es in den Registry von Windows Phone 7 einige entsprechende Einträge, die auf einen VoIP (Voice-over-IP) Dienst schließen lassen können: Einer der Einträge heißt sogar „VoIP“. Wie weiter berichtet wird, hat sich ein hochrangiger Microsoft-Mitarbeiter im Rahmen einer CES-Vorstellung inoffiziell dazu geäußert, dass man an einer entsprechenden Videochat bzw. Videotelefonie-Anwendung arbeite.

Die Anwendung, die derzeit noch keinen Namen trägt, soll demnach mit den Microsoft eigenen Live-Diensten verbunden werden, um so auch in den Messenger oder zum Beispiel die Videospielkonsole XBox 360 eingebaut werden zu können. Auf diese Weise würde Microsoft eine große Zahl von Kunden mit seinem neuen Dienst erreichen. Ob die Videotelefonie als Update für Windows Phone 7 nachgereicht oder erst das kommende Windows Phone 8 geplant ist, blieb allerdings ein Geheimnis. Möglich wäre auch letzteres, da nach aktuellen Informationen eine nach vorn gerichtete Kamera zwingend für ein Windows Phone 8 Gerät sein soll.

Wir bleiben für Sie natürlich am Ball und werden berichten, sobald sich etwas neues zum Thema findet. Was meinen Sie zu dem Thema? Tauschen Sie sich über die Kommentarfunktion mit unseren anderen Lesern aus. Zudem können Sie sich täglich über unsere Facebook-Seite auf dem neuesten Stand halten oder dort unsere Beiträge kommentieren.

(Daniel Schürmann | Quelle: gizmodo.com)

Über den Autor

Bernd Zipper
Gründer und CEO von zipcon consulting GmbH, einem der führenden Beratungsunternehmen für die Druck- und Medienindustrie in Mitteleuropa. In den unterschiedlichsten Kundenprojekten begleiten der Technologie- und Strategieberater und sein Team aktiv die praktische Umsetzung. Er entwickelt Visionen, Konzepte und Strategien für die im Printerstellungsprozess beteiligten Akteure der unterschiedlichsten Branchen. Bernd Zipper ist Initiator der E-Business Print Online Studie (EPOS) und neben seiner Beratertätigkeit auch Autor, Dozent sowie gefragter Referent, Redner und Moderator. Seine visionären Vorträge gelten weltweit als richtungsweisende Managementempfehlungen. (Profile auch bei Xing, LinkedIn und GooglePlus).

0 Kommentare


Was meinen Sie zu diesem Thema?

Wir freuen uns über Ihren Kommentar.

Schreibe einen Kommentar

* Pflichtangaben; Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
 

Copyright

Copyright 2015 Bernd Zipper, zipcon consulting GmbH

Archiv