Apple sieht keine iPad-Konkurrenz

20. Januar 2011, 11:29 Uhr | Archiv

Chief Operating Officer von Apple, Tim Cook, hat sich nun über Tablet-Geräte ausgelassen. Seiner Meinung nach gibt es derzeit noch keine ernsthafte Konkurrenz für Apples iPad. Die auf der Unterhaltungselektronikmesse CES vorgestellten Tablets mit Android 3.0 seien jedoch noch nicht bewertbar.

Apples iPad - (Quelle: 3gstore.de)

In einer Telefonkonferenz mit Analysten tat er seine Meinung kund. Die auf der CES vorgestellten Tablets seien aufgrund fehlender Daten zur Performance, Preisen und den Markteinführungsterminen noch nicht beurteilbar und werden deshalb von Cook noch als „heiße Luft“ bezeichnet. Die neuen 7-Zoll-großen Android-Geräte seien eher „bizzare Produkte“ und ähneln mehr einem aufgeblasenem Smartphone.

Auch vor den neuen Android 3.0 Tablets hat man im Hause Apple noch keine Angst. Man erklärt, dass man gegenüber den anderen den Vorteil hat, mehr Erfahrungen mit Tablet-Geräten zu haben und eine größere Anzahl an Apps anbieten zu können.

Was meinen Sie zu dem Thema? Tauschen Sie sich über die Kommentarfunktion mit unseren anderen Lesern aus. Zudem können Sie sich täglich über unsere Facebook-Seite auf dem neuesten Stand halten oder dort unsere Beiträge kommentieren.

(Marco Schürmann | Quelle: winfuture.de)

Über den Autor

Marco Schürmann

0 Kommentare


Was meinen Sie zu diesem Thema?

Wir freuen uns über Ihren Kommentar.

Schreibe einen Kommentar

* Pflichtangaben; Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
 

Copyright

Copyright 2015 Bernd Zipper, zipcon consulting GmbH

Archiv