Internet und Telefonie billiger geworden

21. Januar 2011, 11:02 Uhr | Archiv

Im Jahr 2010 waren die Preise für Internetnutzung und Telekommunikationsdienste billiger geworden. Demnach ist der Verbraucherpreisindex im Vergleich zum Vorjahr um 2 Pozent geringer geworden. Dies teilte das Statistische Bundesamt gestern in Wiesbaden mit.

(Quelle: tomshardware.com)

Der Rückgang des Preisindexes ist zum Großteil auf den starken Wettbewerb bei Komplettangeboten zu schließen. Die Festnetztelefonate außerhalb von Festnetzangeboten wurden jedoch teurer, um 0,2 Prozent. Dahingegen wurden Mobiltelefonate um knapp 2,8 Prozent billiger, auch die Datendienste haben geringere Preise erfahren.

Der gesamte Verbraucherindex für die Telekommunikationsdienstleistungen ist innerhalb der letzten 5 Jahre (von 2005 an) um 10,6 Prozent gefallen. Die Kosten für Telefondienstleistungen im Festnetz und Internet sanken ebenfalls, um 8,4 Prozent.

Was meinen Sie zu dem Thema? Tauschen Sie sich über die Kommentarfunktion mit unseren anderen Lesern aus. Zudem können Sie sich täglich über unsere Facebook-Seite auf dem neuesten Stand halten oder dort unsere Beiträge kommentieren.

(Marco Schürmann | Quelle: winfuture.de)

Über den Autor

Marco Schürmann

0 Kommentare


Was meinen Sie zu diesem Thema?

Wir freuen uns über Ihren Kommentar.

Schreibe einen Kommentar

* Pflichtangaben; Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
 

Copyright

Copyright 2015 Bernd Zipper, zipcon consulting GmbH

Archiv