Windows Phone 7 Zwischenbilanz

28. Januar 2011, 11:48 Uhr | Archiv

Laut einer offiziellen Verkündung von Microsoft wurden seit dem Start des mobilen Betriebssystems Windows Phone 7 knapp zwei Millionen Geräte mit selbigem verkauft.

Windows Phone 7 (Quelle: Microsoft)

Im Dezember des letzten Jahres verkündete man die ersten offiziellen Verkaufszahlen, die besagten, dass 1,5 Millionen Smartphones mit dem mobilen Betriebssystem über den Ladentisch gegangen sind. Laut Achim Berg, Vice President für Business und Marketing von Windows Phone 7, entsprach die Zahl damals den Erwartungen. Für Greg Sullivan, Senior Product Manager des Betriebssystems, hält die Kundenzufriedenheit und das Interesse der Entwickler an Windows Phone 7 für wichtige Erfolgsfaktoren.

‚CNet‘ berichtet unter Angaben von Sullivan, dass eine aktuelle Umfrage zeigt, dass knapp 93 Prozent der befragten Kunden mit ihrem Windows Phone 7 Gerät zufrieden oder sehr zufrieden sind, eine Weiterempfehlung würden 90 Prozent in Erwägung ziehen.

Da diese Zahlen von Microsoft selbst stammen, sind sie jedoch mit Vorsicht zu genießen. Wie viele Geräte wirklich verkauft wurden, dazu gibt es noch keine genauen Angaben. Der Marketplace von Microsoft zählt inzwischen knapp 6.500 Anwendungen und 24.000 registrierte Entwickler, im Gegensatz zu 5.500 Apps und knapp 20.000 Entwicklern am Anfang des Monats.

Was meinen Sie zu dem Thema? Tauschen Sie sich über die Kommentarfunktion mit unseren anderen Lesern aus. Zudem können Sie sich täglich über unsere Facebook-Seite auf dem neuesten Stand halten oder dort unsere Beiträge kommentieren.

(Marco Schürmann | Quelle: winfuture.de)

Über den Autor

Marco Schürmann

2 Kommentare

  1. Antworten

    Daniel

    21. Februar 2011

    Hallo Platypus - wir würden Ihren Kommentar gerne als "Inside-Bericht" veröffentlichen. Es wäre super, wenn Sie dies noch detaillierter ausführen können und mir einen Artikel/Bericht per E-Mail an ds@zipcon.de zukommen lassen können :) Wir würden Ihren Artikel dann natürlich mit Name (auf Wunsch) veröffentlichen.

  2. Antworten

    Platypus

    20. Februar 2011

    Ich denke, dass die Welt außerhalb der Entwickler keine rechte Vorstellung hat, was sich da tut. Das Phone 7 Betriebssystem ist verführerisch gut, jedenfalls gut genug aussehend, dass ich es interessant fand, meine Applikationen auf WP7 umzuschreiben. Die Software, die MS zur Verfügunge stellt, ist ebenfalls ausgezeichnet. Das System, auf das man sich einlässt, bedeutet jedoch einen unendlichen Leidensweg, über den die gesamte Entwickler-Welt außerhalb USA in den Foren zum Marketplace sich auslässt. Die Anerkennung als Entwickler ist mit 99 USD und - zuletzt - 99 EUR zu bezahlen. Abgebucht werden etwas mehr als 113 EUR in Deutschland. In anderen Ländern noch mehr. Seit Dezember ist Rückerstattung zugesagt, aber nicht erfolgt. Man muss ein WP7-Gerät kaufen und registrieren, obwohl der Emulator gut funktioniert. D.h. dass die ersten Tausende von Geräten nur an Entwickler gegangen sind, die hoffen, es würden auch Nichtentwickler kaufen. Dann muss man eine grauenhafte, langwierige Prozedur mit dem amerikanischen Steuersystem durchführen, damit nicht von etwa eingehenden Zahlungen gleich 30 % an die US-Steuer abgehen. Weitere 30 Prozent will Microsoft. Zahlt erst aus, wenn die steuerliche Seite in USA geregelt ist - bei mir nach 3 Monaten noch nicht - und wenn 200 € von Käufern bezahlt sind. Die Verkaufszahlen sind anfangs überhaupt nicht transparent gewesen. Inzwischen gibt es Reports, aber in den Foren wird Klage geführt, dass die Zahlen so nicht stimmen können. Offensichtlich werden auch nur Spiele gekauft. Ernsthafte Tools nur dann in nennenswerten Zahlen, wenn sie kostenlos sind.
    Der Frust unter den Entwicklern außerhalb USA ist so groß, dass zu erwarten ist, dass WP7 mangels werthaltiger Software und leidensfähiger Entwickler ein Flop werden wird. Zu den Problemen des US-alien Entwicklers gibt es noch einige Seiten zu schreiben, die wahrscheinlich nicht für jeden Anwender interessant genug sind. Wer mehr wissen möchte, insbesondere Entwickler, die an den Einstieg bei WP7 denken, darf gern fragen.


Was meinen Sie zu diesem Thema?

Wir freuen uns über Ihren Kommentar.

Schreibe einen Kommentar

* Pflichtangaben; Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
 

Copyright

Copyright 2015 Bernd Zipper, zipcon consulting GmbH

Archiv