Apple iPad 2: neue Apps und Hardware

31. Januar 2011, 8:31 Uhr | Archiv

Einige Entwickler haben in dem kürzlich veröffentlichen iOS 4.3 Beta 2 herumgestöbert und interessante Hinweise auf neue Funktionen und die verbesserte Hardware des in wenigen Wochen kommenden iPad 2 gefunden. So gibt es drei neue Apps und mit immer größerer Wahrscheinlichkeit mindestens eine Kamera in Apples iPad 2.

iPad 2 Render (macotakara.jp)

Zwar war auch vorher schon durch die mediale Berichterstattung klar, dass das iPad 2 von Apple mit einer nach vorn sowie nach hinten gerichteten Kamera erscheinen wird doch nun hat Apple sich selbst verraten. Denn in der aktuellen Beta-Version des iOS 4.3 welches seit einigen Tagen zur Verfügung steht, gibt es drei neue „Standard-Icons“ die auf dem Home-Screen des iPad 2 zu sehen sein werden. Die drei neuen Apps heißen „FaceTime“, „Kamera“ und „PhotoBooth“. Mit FaceTime wird man wie beim iPhone 4 Videotelefoniefunktionen nutzen können. Über Kamera sollen Fotos geschossen werden können. Über PhotoBooth werden iPad (2) Nutzer dann diese geschossenen Fotos editieren und ändern können.

Keines der drei Icons sind in der aktuellen iOS 4.2 zu sehen, was darauf hindeutet, dass Apple sein Betriebssystem derzeit bereit macht für das iPad der zweiten Generation. Einen Termin gibt es allerdings noch nicht, doch schon in wenigen Wochen könnte Apple sein iOS 4.3 veröffentlichen und zeitnah dann auch das iPad 2 offiziell vorstellen. Neben den (womöglich) zwei Kameras wird das iPad 2 auch dünner sein, dem iPhone 4 ähneln, weniger wiegen, einen eingebauten SD-Slot mitbringen und eine schnellere CPU besitzen. Auch mehr Speicher und ein verbessertes Display sind womöglich mit dabei.

Was meinen Sie zu dem Thema? Tauschen Sie sich über die Kommentarfunktion mit unseren anderen Lesern aus. Zudem können Sie sich täglich über unsere Facebook-Seite auf dem neuesten Stand halten oder dort unsere Beiträge kommentieren.

(Daniel Schürmann | Quelle: gizmodo.com)

Über den Autor

Bernd Zipper
Gründer und CEO von zipcon consulting GmbH, einem der führenden Beratungsunternehmen für die Druck- und Medienindustrie in Mitteleuropa. In den unterschiedlichsten Kundenprojekten begleiten der Technologie- und Strategieberater und sein Team aktiv die praktische Umsetzung. Er entwickelt Visionen, Konzepte und Strategien für die im Printerstellungsprozess beteiligten Akteure der unterschiedlichsten Branchen. Bernd Zipper ist Initiator der E-Business Print Online Studie (EPOS) und neben seiner Beratertätigkeit auch Autor, Dozent sowie gefragter Referent, Redner und Moderator. Seine visionären Vorträge gelten weltweit als richtungsweisende Managementempfehlungen. (Profile auch bei Xing, LinkedIn und GooglePlus).

0 Kommentare


Was meinen Sie zu diesem Thema?

Wir freuen uns über Ihren Kommentar.

Schreibe einen Kommentar

* Pflichtangaben; Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
 

Copyright

Copyright 2015 Bernd Zipper, zipcon consulting GmbH

Archiv