Windows Phone 7: Schlechter Start?

2. Februar 2011, 13:42 Uhr | Archiv

Erst vor wenigen Tagen berichteten wir von der Zwischenbilanz des mobilen Betriebssystems Windows Phone 7. Nun hat sich auch das Marktforschungsunternehmen NPD Group zu Microsofts Betriebssystem geäußert und sieht noch einen langen und steinigen Weg für den Softwarekonzern vor.

(Quelle: media.paperblog.fr)

Die jüngst von der NPD Group veröffentlichten Daten lassen auf einen Marktanteil von 2 Prozent seit der Markteinführung Anfang November bis Ende des letzten Jahres schließen. Window Mobile 6.5 kommt momentan auf 4 Prozent der Verkäufe.

Mit den zwei Prozent im viertel Quartal 2010 lag Windows Phone 7 gleichauf mit Palms WebOS-Smartphones. RIM konnte mit den BlackBerrys 19 Prozent des Marktes für sich beanspruchen, Apple kam mit seinem iOS auf 19 Prozent, Google mit Android bereits auf knapp 53 Prozent. Die einzigen, die hier Abstriche hinnehmen musste, sind iOS und RIM.

Laut Ross Rubin von der NPD Group muss Microsoft noch fehlende Funktionen einfügen und eine stärker variierende Geräteauswahl anbieten können. Auch Entwickler-Beziehungen müssen gepflegt werden, damit die Anwendungen ein konkurrenzfähiges Niveau erreichen, so Rubin.

Was meinen Sie zu dem Thema? Tauschen Sie sich über die Kommentarfunktion mit unseren anderen Lesern aus. Zudem können Sie sich täglich über unsere Facebook-Seite auf dem neuesten Stand halten oder dort unsere Beiträge kommentieren.

(Marco Schürmann | Quelle: winfuture.de)

Über den Autor

Marco Schürmann

0 Kommentare


Was meinen Sie zu diesem Thema?

Wir freuen uns über Ihren Kommentar.

Schreibe einen Kommentar

* Pflichtangaben; Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
 

Copyright

Copyright 2015 Bernd Zipper, zipcon consulting GmbH

Archiv