digi:media 2011 auf Erfolgskurs

3. Februar 2011, 10:08 Uhr | Archiv

Drei Monate vor ihrer Premiere vom 7. bis 9. April steuert die digi:media, Fachmesse für commercial publishing & digital printing, auf Erfolgskurs. Das fachliche Rahmenprogramm mit seinen vielfältigen Kongressen, Seminaren, Workshops und Themenparks bietet ein wohl einmaliges Spektrum der Publishing- und Kommunikationsindustrie.

Logo der digi:media

Adressiert werden damit die unterschiedlichen am Workflow involvierten Besucherzielgruppen – von Werbe-, oder Kreativagentur, Marketer über Druckdienstleister und Produktionsagenturen bis hin zu Verlagen und Adressvermarktern. So geballt die Kompetenz im Know-how-Programm, so präsent ist sie im Angebot der rund 130 erwarteten Aussteller. Die Global Player der gesamten Publishingindustrie sind ebenso vertreten wie kleine, innovative Unternehmen. Die gesamte Prozesskette von der Kreation bis hin zum Finishing wird abgebildet und damit der Messe-Dreiklang aus Content-Technik-Business mit Leben gefüllt. „Dieses positive Feedback der Branche bestätigt unsere Strategie. Offensichtlich haben wir mit der neuen Messekonzeption genau den Nerv der Zeit getroffen“, so Manuel Mataré, Director der digi:media. „Mehr noch: Uns ist es gelungen, die verschiedensten Branchenakteure wie Verbände, Verlage und Initiativen zu motivieren, mit uns an einem Strang zu ziehen.“

Im Sinne der besseren Transparenz ist das Ausstellungsangebot in neun, sich an der Poduktionskette orientierenden Themenwelten, gegliedert. Das sind im einzelnen: Content, IT-Solutions, Workflow, Electronic Media, Verbrauchsmaterialien, Digitaldruck, Weiterverarbeitung, Konfektionierung und Services.
Zu den Ausstellern der digi:media-Premiere zählen zum aktuellen Stand Mitte Januar unter anderem die Global Player des Digitaldrucks (Hewlett Packard, Hunkeler Deutschland GmbH, Ricoh, Xeikon, Xerox) ebenso wie Heidelberger Druckmaschinen AG, manroland AG, die Größen des Finishings (FKS, Horizon GmbH, Koerber PaperLink GmbH, Kolbus GmbH & Co. KG, Müller-Martini AG, Pitney Bowes Deutschland GmbH, Polar Mohr) und die gesamte Bandbreite der Softwareanbieter für die Publishingindustrie (Censhare AG, CGS Publishing Technologies, Dalim Software AG, Diron GmbH & Co. KG, Direct Smile GmbH, Esko Graphics, infowerk ag, Kinetik GmbH, Neo 7Even GmbH, One Vision Software AG, Xanté Europe). Die laufend erweiterte Ausstellerliste sowie der Hallenplan und das gesamte fachliche Rahmenprogramm sind unter www.digimedia.de zu finden.

Geöffnet ist die digi:media, die in Halle 6 des Düsseldorfer Messegeländes stattfindet, vom 7. bis 9. April täglich von 10.00 bis 18.00 Uhr. Das Ticket kostet vor Ort 49,00 Euro, bei Online-Kauf reduziert sich der Preis um zehn Euro auf 39,00 Euro. Die digi:media ist als jährliche Veranstaltung konzipiert, wird 2012 integraler Bestandteil der drupa sein, um dann in 2013 als eigenständige Veranstaltung (11. bis 13. April) ihren jährlichen Rhythmus aufzunehmen. (Beyond-Print ist Medienpartner der digi:media und berichtet daher über die Messe)

Über den Autor

Bernd Zipper
Gründer und CEO von zipcon consulting GmbH, einem der führenden Beratungsunternehmen für die Druck- und Medienindustrie in Mitteleuropa. In den unterschiedlichsten Kundenprojekten begleiten der Technologie- und Strategieberater und sein Team aktiv die praktische Umsetzung. Er entwickelt Visionen, Konzepte und Strategien für die im Printerstellungsprozess beteiligten Akteure der unterschiedlichsten Branchen. Bernd Zipper ist Initiator der E-Business Print Online Studie (EPOS) und neben seiner Beratertätigkeit auch Autor, Dozent sowie gefragter Referent, Redner und Moderator. Seine visionären Vorträge gelten weltweit als richtungsweisende Managementempfehlungen. (Profile auch bei Xing, LinkedIn und GooglePlus).

0 Kommentare


Was meinen Sie zu diesem Thema?

Wir freuen uns über Ihren Kommentar.

Schreibe einen Kommentar

* Pflichtangaben; Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
 

Copyright

Copyright 2015 Bernd Zipper, zipcon consulting GmbH

Archiv