"App-Monopol" liegt bei Apple

10. Februar 2011, 10:02 Uhr | Archiv

Das vergangene Jahr war nicht nur für Smartphones selbst, sondern auch für den App-Markt sehr erfolgreich. Insgesamt wurden laut einer Schätzung des Marktforschungsunternehmens Gartner insgesamt 8,2 Milliarden Apps heruntergeladen. Apple konnte durch seinen App-Store innerhalb des letzten Jahres stolze 7 Milliarden Apps an die Nutzer vertreiben.

(Quelle: apple.com)

Damit hat Apple einen Anteil von knapp 90 Prozent am App-Markt und konnte vor kurzem den zehnmilliardsten Download einer App verkünden. Die Anzahl der gesamt heruntergeladenen Apps stiegen im Vergleich zum Vorjahr um 117 Prozent auf 17,7 Milliarden. Der dadurch erzielte Umsatz soll in diesem Jahr bei über 15 Milliarden Dollar liegen; im letzten Jahr hatte man im Vergleich dazu nur 5,2 Milliarden Dollar Umsatz mit Apps erzielen können. Die Einnahmen durch Werbung in den Apps spielt dabei eine immer größere Rolle: Schon 2014 könnten 30 Prozent des Umsatzes durch Werbeschaltungen erzielt werden, so die Marktforscher von Gartner.

Apple wird nach Ansicht der Marktforscher noch die nächsten Jahre an der Spitze des App-Marktes stehen, sie rät jedoch, dass die nativen Apps nur überleben können, wenn sie „erwachsen werden“ und sich von den gängigen webbasierten Anwendungen unterscheiden.

Was meinen Sie zu dem Thema? Tauschen Sie sich über die Kommentarfunktion mit unseren anderen Lesern aus. Zudem können Sie sich täglich über unsere Facebook-Seite auf dem neuesten Stand halten oder dort unsere Beiträge kommentieren.

(Marco Schürmann | Quelle: heise.de)

Über den Autor

Bernd Zipper
Gründer und CEO von zipcon consulting GmbH, einem der führenden Beratungsunternehmen für die Druck- und Medienindustrie in Mitteleuropa. In den unterschiedlichsten Kundenprojekten begleiten der Technologie- und Strategieberater und sein Team aktiv die praktische Umsetzung. Er entwickelt Visionen, Konzepte und Strategien für die im Printerstellungsprozess beteiligten Akteure der unterschiedlichsten Branchen. Bernd Zipper ist Initiator der E-Business Print Online Studie (EPOS) und neben seiner Beratertätigkeit auch Autor, Dozent sowie gefragter Referent, Redner und Moderator. Seine visionären Vorträge gelten weltweit als richtungsweisende Managementempfehlungen. (Profile auch bei Xing, LinkedIn und GooglePlus).

0 Kommentare


Was meinen Sie zu diesem Thema?

Wir freuen uns über Ihren Kommentar.

Schreibe einen Kommentar

* Pflichtangaben; Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
 

Copyright

Copyright 2015 Bernd Zipper, zipcon consulting GmbH

Archiv