Gerücht: Apple iPad 3 mit Retina Display

22. Februar 2011, 8:44 Uhr | Archiv

Über das iPad 2 wurde bereits ausführlich berichtet – und noch gibt es allerdings keinen genauen Termin zur Vorstellung. Nun überschlagen sich aber die Gerüchte, denn es gibt erste Informationen zur übernächsten Apple Tablet-Generation, genauer: dem iPad 3. Wir haben die Details für Sie.

iPad 2 Render (macotakara.jp)

Wie AppleInsider.com berichtet, soll das kommende iPad 3 mit einem Retina-Display ausgestattet sein. Dieses wird wie beim iPhone 4 im Vergleich zum Vormodell – dem iPad 2 – eine doppelt so hohe Auflösung mitbringen. Statt dem bisherigen 1024×768 Pixel beim iPad der ersten und zweiten Generation, soll das iPad 3 eine Auflösung von 2048×1536 Pixel erlauben, bei einer Displaygröße von 9,7 Zoll. Damit würde man auch die Dots per Inch (Bildpunkte pro Zoll) verdoppeln, was zu einer schärfen Textdarstellung führen würde.

Neben der Auflösungserhöhung wird auch, so sagen mehrere Quellen, eine neue Displaytechnologie verbaut sein. So wird zwar weiterhin auf ein sehr blickwinkelstabiles IPS-Display verbaut, allerdings mit dem FFS Zusatz. FFS steht für „fringe-field switching“ und soll die Farbtreue bei höheren Blickwinkeln weiter verbessern. Auf diese Weise soll man zum Beispiel problemlos mit mehreren Personen um das iPad 3 herumsitzen können und aus jedem Blickwinkel sehen alle Beteiligten ein farbgetreues Bild.

Zudem erlaubt es FFS, die Bildqualität und Schärfe unter direkter Sonneneinstrahlung zu erhöhen. Was meinen Sie zu dem Thema? Tauschen Sie sich über die Kommentarfunktion mit unseren anderen Lesern aus. Zudem können Sie sich täglich über unsere Facebook-Seite auf dem neuesten Stand halten oder dort unsere Beiträge kommentieren.

(Daniel Schürmann | Quelle: ca.gizmodo.com)

Über den Autor

Bernd Zipper
Gründer und CEO von zipcon consulting GmbH, einem der führenden Beratungsunternehmen für die Druck- und Medienindustrie in Mitteleuropa. In den unterschiedlichsten Kundenprojekten begleiten der Technologie- und Strategieberater und sein Team aktiv die praktische Umsetzung. Er entwickelt Visionen, Konzepte und Strategien für die im Printerstellungsprozess beteiligten Akteure der unterschiedlichsten Branchen. Bernd Zipper ist Initiator der E-Business Print Online Studie (EPOS) und neben seiner Beratertätigkeit auch Autor, Dozent sowie gefragter Referent, Redner und Moderator. Seine visionären Vorträge gelten weltweit als richtungsweisende Managementempfehlungen. (Profile auch bei Xing, LinkedIn und GooglePlus).

0 Kommentare


Was meinen Sie zu diesem Thema?

Wir freuen uns über Ihren Kommentar.

Schreibe einen Kommentar

* Pflichtangaben; Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
 

Copyright

Copyright 2015 Bernd Zipper, zipcon consulting GmbH

Archiv